Montag, 8. Februar 2010

Spontane Mobb Bildung in Zürich verursacht Verwirrung

In Zürich kam es zu einer unangemeldeten Demonstration, wie "20 Minuten Online" berichte. Demnach hätten sich 400 bis 500 Menschen aus unbekannten Gründen versammelt und auf dem Weg zur Innenstadt Zürich Verwüstungen begangen. Scheiben gingen zu Bruch, Autos wurden beschädigt und Wände besprüht.

Auch in der Schweiz müssen Demonstrationen angemeldet werden. Nach offiziellen Angaben geht man davon aus, dass es sich um "Linksradikale" handelt. Dies ist immer die schnellste und richtigste Erklärung für die Öffentlichkeit. Die Schweizer Polizei konnten bis jetzt keinen wirklichen Grund für diese Verwüstungen ausfindig machen und es kam auch zu keinen Verhaftungen, so dass aus erster Hand ein Grund für den Wutausbruch der Demonstration erfahren werden könnte. Weiterhin wird aber davon gesprochen, dass es sich um eine Kundgebung gehandelt haben sollte. Doch Kundgebungen geht eine vorherige Ansprache oder Information der Teilnehmer voraus, die entweder nicht bemerkt wurde oder in Wirklichkeit nicht stattfand. In jedem Falle war die Polizei von dieser unangemeldeten Demonstration überfordert, konnte aber in letzter Minuten verhindern, dass die Demonstranten in die Züricher Innenstadt kamen.

Alles in Allem ist die Berichterstattung über den Vorfall in Zürich sehr verwirrend und unlogisch.

In der Schweiz regt sich der Unmut über die Deutschen

Von den Schweizer Medien wird rigoros ausgeschlossen, dass sich dieser Mob spontan gebildet haben könnte, wie etwa in den Vorstädten von Paris. Aktuell böte sich in der Schweiz dazu kein Anlaß. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 4,4 %, was zwar den höchsten Stand seit zwölf Jahren bedeutet, aber für Deutsche Verhältnisse als sehr niedrig zu werten ist. Allerdings liegt die Arbeitslosenquote gerade bei Ausländer sehr hoch und allgemein regt sich der Schweiz der Unmut über die Flut ausländischer Arbeiter.

Auch Deutsche Akademiker geraten ins Visier und sollen angeblich den Schweizer Akadamikern die Arbeitsplätze wegnehmen. Einen kleinen Skandal provozierte die Ernennung einer Deutschen Politwissenschaftlerin auf einen Lehrstuhl für innerschweizerische Politik. Dies wird in der Schweiz als kleiner Skandal empfunden und löste Empörung aus.

Der Steuer-CD-Ankauf aus Deutschlands wird als Angriff auf das Bankengeheimnis in der Schweiz gesehen und bietet Nährboden für alte Wunden, die jetzt wieder aufbrechen. Süddeutschland gewann den Rechtsstreit um die Anflugroute des Züricher Flughafens. Die Schweiz musste die Anflüge reduzieren. Hinzu kommt der Reiseverkehr quer durch die Schweiz durch Deutsche Touristen usw. Auch der Zustrom von immer mehr Arbeitskräften aus Deutschland aber auch Österreich wird argwöhnisch beobachtet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte