Donnerstag, 11. März 2010

Vernunftsdiskussionskultur: Die Politik ist ein Lexmark-Drucker

Die öffentliche Meinung weiss gar nicht mehr was RICHTIG und was FALSCH ist. Diese Verwirrung ist wichtig, um Falsches als Richtig zu erkennen.



Wir werden von einem Brandherd zum anderen gehetzt. Was noch vor ein paar Jahren richtig war ist heute falsch. Es gibt so viel zu diskutieren und nichts wird geändert und keine Entscheidung wird darf das Volk in direkt Volksentscheidung vornehmen. Wir sind in unserer Vernunftbegründung noch nicht so weit, dass wir Volksentscheide vornehmen können.

Unsere Vernunft ist noch nicht zu 100 Prozent programmiert. Erst wenn unsere Vernunft sich voll und ganz mit der Meinung der Herrschenden deckt sind wir eine direkte Demokratie würdig. Vernunft ist das Programm in unserem Kopf, mit dem wir unsere eigenen Entscheidungen überprüfen. Wer dieses Programm beherrscht kann Massen blindlings in den Abgrund führen und sie sind auch noch davon überzeugt, dass der Sprung richtig ist.

Wir entrüsten uns wie eine programmierte Herde gegen die Kirche wegen der Missbrauchsfälle, als hätten wir es nicht schon vorher gewusst. Doch damals sagte die Vernunft der Menschen: "Das kann nicht sein!". Eine evangelische Bischöfin wird wegen Alkohol am Steuer denunziert und kath. Bischöfe betreiben schon seit Jahrhunderten eine Parallelgesellschaft, die Kindesmissbrauch intern "regelt". Warum ist jetzt unser Geschrei so groß, weil es erstmals öffentlich formuliert? Ich werden der Politik und den Medien vor, zu lange über dieses Thema geschwiegen zu haben! Warum!!! Warum dürfen wir jetzt diskutieren?

Kinderbetreuung als neuer Wirtschaftsmarkt?

Muss ein neuer Markt im sozialen Sektor aufgemacht werden, auf den momentan noch die Kirche das Monopol hat? Braucht die Wirtschaft jetzt den Innerenmarkt, der der Kirche in der Kinder- und Behindertenbetreuung vorenthalten war?

Unser Staat fordern schon seit geraumer Zeit, dass Eltern ihre Kinder ab dem 1. Lebensjahr in fremde Obhut geben sollen. Frauen, die nicht arbeiten werden stigmatisiert. Es ist ein Spiel mit unserem Rechtsempfinden! Es gibt immer zwei und mehrere Wahrheit. Unsere Wahrnehmung durch die öffentlich entfachten Diskussion wir subjektiv geprägt und unser Vernunftsprogramm wird dadurch umgeschrieben. Öffentliche Diskussionen, sind sozusagen Viren, die unsere objektive Wahrnehmung unterdrücken.





Der Mensch wird dadurch sein eigener, größter Feind.

Objektive Wahrnehmung sollte uns eine Tugend sein: Ein Fischgericht ist der Leichnam eines Fisches. Wein ist der ausgedrückt Saft der Trauben und Fremderziehung ist die Entvormundung der Eltern. Armutsregulierung ist Reichtumssicherung und Krieg ist immer eine tödliche Angelegenheit, egal wie es genannt wird.

Der einfach Blick auf die Dinge wird uns mit solchen Diskussion verwehrt. Die Gesundheitsdiskussion mit Rösler soll uns zeigen, dass es nichts mehr zu verteilen gibt, nur noch zum Einsparen. Eine staatliche Festschreibung der Pharmapreise wäre unmoralisch als unwirtschaftlich. Überprüfen wir unsere eigene und tiefe innere Vernunft, müssen wir feststellen, dass unsere anerzogene Vernunft nur noch wirtschaftlicher Natur ist - also Geld!

Politische Willensbildung der Parteien ist die Manipulation der Vernunft

Genau das passiert momentan mit uns. Wir werden an der Hand genommen und dürfen nur subjektiv die Wahrheit sehen, die gerade in die politisch-wirtschaftliche Entscheidung paßt. Unser Vernunftsprogramm wird je nach Bedarf um programmiert und wir werden zum Wirtschaftshumankapital, das nach Belieben angezapft werden kann. Wie die Milchkühe, die freiwillig zum Melkstand gehen, weil der Euter drückt. Sie wissen nicht mehr, dass die Milch für ihre Kälber gedacht war.



Die Kindertagesstättendiskussion ist eine schlichte wirtschaftliche Ausweitung des Binnenmarktes für soziale Arbeit, die vorher die Familie ohne Entgelt leistete - ein neuer Markt, der über Löhne finanziert werden soll, für die oft keine Arbeitsplätze vorhanden sind. Im Gegensatz dazu werden Eltern stigmatisiert, die ihre Kinder selber aufwachsen sehen wollen. Das gleiche gilt für Hausfrauen! Diese werden von ihren eigenen Geschlechtsgenossinnen abfällig bewertet - so wird eine persönliche Entscheidung zum Politikum und moralisch geächtet. Die Akademikerin wird immer als Vorbild herangezogen und ein Internatsaufenthalt der Kinder als erstrebenswert angesehen. Blicken wir in der Geschichte zurück ist das ein Erziehungsmuster der Aristokratie, Kinder sprechen ihre Eltern mit "SIE" an und werden so entsozialisiert, um nur noch auf das wirtschaftliche Wohl des Clans zu achten ohne Rücksicht auf Menschlichkeit.

Wir sind gerade im Begriff, das mit unserer gesamten Nation zu machen. Entsozialisierung wird so als Notwendigkeit als Forderung aus dem Volk heraus formuliert, ohne dass die Menschen erkennen, was sie tatsächlich fordern.

Alles freiwillig und unter der Begründung der Vernunft, die wir nicht einmal selber bilden können.

Viren im Kopf unter dem Namen der Vernunft

Jede Woche kommt ein weiteres Zusatzprogramm der Vernunft in unsere Köpfe. Vernunft ist unser Kopf eigenes Kontrollsystem, dass unsere Entscheidungen überprüfen soll. Mit öffentlich Diskussionen schleichen sie mit einseitigen Informationen und Argumentationen in uns hinein und programmieren unsere Vernunft nach ihren Vorstellungen um. - politische Willensbildung nennt sich das. Ein Staatsauftrag an den die Parteien, der voll und ganz umgesetzt wird.

Ich gehe sogar noch viel weiter und behaupte, dass mit unserer Vernunft die Manipulation unseren Köpfen erst möglich ist. Vernunft kann auch im weitesten Sinne als Moral angesehen werden. Mit öffentlichen Diskussion wird ein Feuerwerk in unseren Köpfen entfacht. Die vorgefertigten Meinungen unserer öffentlichen Medien schaffen eine Basis, die wirkliche und innere Vernunft der Menschen zu manipulieren,


Vernunft ist das entscheidende Programm, das den Menschen im Menschsein ausmacht. Doch sie ist auch der Moment wo Massenmanipulation in die Köpfe einsteigen kann. Durch die Manipulation der Vernunft glaubt der Mensch freie Entscheidungen zu treffen, die aber durch die "öffentliche Meinung" in einer inneren falschen Argumentation fehlgeleitet werden. So treffen Menschen freiwillig Entscheidungen, die sich gegen sie selber richtigen.

Kein Mensch würde seiner Schwester oder seinem Bruder den Platz am Tisch verweigern, wenn er keine Arbeit hat, aber durch die Entsozialiserung unserer kleinsten Zelle der Gesellschaft - der Familie - kann die wahre Vernunft übertüncht werden und Forderungen, die sich in Wahrheit gegen die Natur des Menschen richten, werden richtig und ohne Alternativen angenommen, ja sogar freiwillig entschieden und von den Massen gefordert.

Zwangsfremdbetreuung der Kinder ist in einer Demokratie unmöglich

Welch ein Aufschrei ginge durch die Bevölkerung, wenn der Staat bestimmen würde: "Ab sofort muss jedes Kinder ab dem 1. Lebensjahr in Fremdbetreuung!" - die Massen würden toben und sich wehren. Wird aber über die Vernunft, durch öffentliche Diskussionen ein Entscheidungsbild erzeugt, das besagt es ist besser, dass Frauen berufstätig werden und bleiben, wird ein inneres Bedürfnis nach Fremdbetreuung erzeugt, bis hin zur öffentlichen Forderung der Massen.

Es kommt keinem in den Sinn ordentliche Löhne einzufordern, die für den Unterhalten einer Familie ausreichen. Väter sind heute oft nicht mehr im Stande Familien zu ernähren und junge Männer scheuen die Verantwortung des Vaterseins, weil sich vor ihren Augen ein Kostenberg auftürmt, vor allem wenn man die Anzahl der gescheiterten Ehen ansieht. Berufstätige Frauen mildern diesen Eindruck und beruhigen die jungen Männer.

Die Vernunft wird durch eine öffentliche Diskussion gebildet / geformt und Kindererziehung wird Staatsaufgabe, damit die Männer weiterhin ihren Samen freiwillig hergeben. Entschuldigen Sie meine Formulierung, doch wir wissen alle, die Deutschen sterben aus!!!!!

Unsere Vernunft wird über die Medien mit bewusst produzierten Diskussion durch die Politik und Medien einfach umprogrammiert. Musste der Deutsche noch vor einem Jahrzehnt gegen jeden Krieg sein und geläutert nach Frieden verlangen, weil er der Urheber der großen Weltkrieg war, ist es heute seine Pflicht, nach Krieg für den Frieden zu rufen - alles kein Problem, dafür gibt es öffentliche Diskussionen; die unserer Vernunft plausibel erklären, warum es jetzt anders sein muss. Unser Abfrageprogramm wird nach belieben gesteuert und in unsere Köpfe hochgeladen.



War noch vor 5 Jahre die menschliche Pflicht Armen zu helfen, wird nach und nach das Programm umgeschrieben und es wird nur noch dem geholfen, der Leistung bringt - unserr manipulierte Vernunft vernebelt, jede freie Entscheidungen, macht Falsches zu RECHT und Menschlichkeit zum TABU, die außerhalb jeder Diskussion steht.

Rösler diskutiert über die Gesundheit. Wir fühlen uns integriert. Wir dürfen uns daran beteiligen. Längst haben wir die Diskussion um die Gesundheitsreform vergessen, damals lief es auch so: Alles kam auf den Tisch und das was recht und richtig war, wurde am Ende hinweggefegt. Übrig blieben nur die Schlechtigkeiten unter denen wir heute leiden und so wird es auch dieses Mal sein. Doch während der Diskussion wurde uns einleuchtend erklärt, dass das Schlechte das Richtige ist und mit unserer fremden Vernunft bestätigen wird dies auch noch.

So läßt sich die Unzufriedenheit über die Politik erklären. Nicht die Politik ist Schuld, sondern wir! WIR lassen uns nur all zu gerne von SCHÖNHEITEN betrügen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte