Dienstag, 20. April 2010

Von der Finanzkrise zur Vulkankrise - Krisen bedeuten Steuergelder für die Wirtschaft

Obwohl die selbst eingeholten Messdaten noch ausgewertet werden, wird das Flugverbot gelockert. Der polnische Präsident ist beerdigt und das Elitentreffen der Regierenden umgangen, aber unser Bundespräsident Köhler schaffte den Besuch per Hubschrauber, als Merkelersatz. Längst hat die Meute der Mediengetriebenen den Absturz der politischen Elite Polens vergessen. Keiner hat sich bewundert, dass diese Maschine beim Absturz nicht pulverisierte, wie die Maschinen vom Anschlag des 11. Sept. 2001 in den USA, aber dies wird ja nicht als terroristische Anschlag gewertet, sondern als schlichter Unfall.



Für die Übung Brilliant Ardent 2010 (BAT 10) hat Deutschland die Rolle der Gastgebernation übernommen. Beginnend am 12. April 2010 übt die NATO in Vorbereitung der NATO Response Force 15 (NRF 15) mit multinationalen Luftstreitkräften im norddeutschen Raum. Die Übungsteilnehmer werden dabei aus dem NATO-Gefechtsstand in Izmir (Türkei) geführt. Ziel von BAT 10 ist die Zertifizierung der Einsatzbereitschaft des NATO-Gefechtstandes für die NRF 15-Phase. - so steht es auf der Homepage der der "Deutschen Luftwaffe."

Die NRF ist die schnelle Eingreiftruppte der NATO. Gegründet 2002, zum weltweiten Einsatz, mögliche entstehende Krisen frühzeitig bereits durch Abschreckung - also noch vor einem tatsächlichen militärischen Einsatz - einzudämmen bzw. zu unterbinden - eine Nachfolgeorganisation von GLADIO - mit einem offiziellen Mantel und einem geheimen Mantel? Die NRF hat eine Stärke von ungefähr 25.000 Soldaten. Sie setzt sich aus Landstreitkräften bis zur Brigadestärke zusammen. Weiterhin gehören dazu, Seestreitkräften bis zur Stärke einer “NATO Task Force” (einer Flugzeugträgerkampfgruppe) und Luftstreitkräften die bis zu 200 Einsätze pro Tag absolvieren können und erforderlichen Unterstützungkräften. Sie ist für bis zu 30 Tage durchhaltefähig.

Und dieses Manöver findet vom 12. bis 22. April 2010 im norddeutschem Luftraum statt. Bei dieser Übung wird vor allem im Raum Bremen - Rhein und Militärflughäfen mit Einschränkungen gerechnet. Die Einschränkungen gelten für den Zeitraum vom 12. - 15. April von 7 bis 16.30 Uhr, am 16. April von 7 bis 10 Uhr und vom 19. bis 22. April von 7 bis 16.30 Uhr.

Glaubt man den Medienberichten müssen die Eurofighter aber auch am Boden bleiben.

Das Lufttransport-Übungskontingent der italienischen Streitkräfte landete am 09. April 2010 auf dem Flugplatz des Lufttransportgeschwaders 63. Der erste Flug fand am 12. April 2010 statt. Sechs franz. Kampfflugzeuge vom Typ Rafale steigen täglich über der Nordsee zu ihren Missionen im Rahmen der Übung auf.
Das Schlechte ins Gute kehren

Hinzu kommt, dass die Sicherheit für die vielen Staatsoberhäupter, die bei der Beerdigung des polnischen Präsidenten Karczyski erwartet wurden gar nicht hätte garantiert werden können. Eine willkommene Ausrede für Obama, Merkel und weitere Staatsoberhäupter, die Reise nach Polen nicht antreten zu müssen.

Unsere Regierung bemüht sich mittlerweile um Schadensbegrenzung. Die Lufthansa begehrt auf. Die Luftsperre sei auf Berechnungen basierend, doch keiner hat überprüft, wer die Daten für die Berechnung zu Verfügung stellt, damit das Resultat der bedrohlichen Aschewolke zur Sperrung des Luftraumes führt.

Jetzt werden Messdaten eingeholt. Der blinde Glaube an irgendwelche Daten soll überprüft werden. Wir können davon ausgehen, dass das Flugverbot noch weiter anhalten wird. Es wir zwar gelockert, aber wirklich Entwarnung ist erst am dem 22. April zu erwarten, wenn das NATO-Manöver beendet ist. Urlaubern wurde dieses Datum schon geflüstert, bei uns im Inland angeln wir uns von einem Halbtag zum nächsten.

Die Wolke wird da auftauchen, wo Privatflugzeuge das Manöver stören könnten, aber noch immer nicht geplant, was die NATO eigentlich probt. Einen Angriff bzw. einen Abwehr einer iranischen Atomwaffe? Doch die NRF will ja Krisen verhindern, also keine Raketen abwehren, sondern den Abschuss verhindern.

Folglich wird ein Luft- und Seeangriff gegen den Iran geprobt werden, denn dieses Land ist momentan der einzige erkennbare Klassenfeind unserer Weltregierung, das über eine Luftwaffe verfügt und Raketen zur Probe abschoss. Doch seit der Diskussion um das Raketenabwehrschild in Polen und Tschechien weiss jeder, dass diese Raketen niemals europäischen Raum erreichen können.

Ich gehe mal davon aus, dass die Flugzeugträger für eine eventuellen Abwehrangriff der NATO bereits in der Nähe des Persischen Golfs stationiert sind, unter dem Vorwand, Piraten zu jagen. Arabische Verbündete erhielten bereits AWACs zur Luftraumüberwachung. Das alles sollte uns nicht beunruhigen, denn der Krieg ist ja auf fremdem Boden und Soldaten bekommen schließlich ein Staatsbegräbnis. Es ist ja alles zum Wohles des Volkes - wirklich. Ist nicht der Begriff VOLK mittlerweile der Platzhalter für Wirtschaft?

Ein Bezwingen des Iran und die freie Verfügung der Förderrechte an Firmen, die in marktwirtschaftlichen Demokratien angesiedelt sind, bringen der Bevölkerung nichts. Der Ölpreis sinkt deswegen nicht, nur die Steuern steigen, weil der Krieg finanziert werden muss und trotzdem ist alles zum Wohle des Volkes und dessen Freiheit.

Worin besteht denn unsere Freiheit. Autofahren? Konsumieren? Steuern bezahlen? Eine Partei von ein paar wenigen zu wählen und doch über die Politik nicht selber bestimmen zu können?

Unser Freiheit kann ganz schnell durch den Anstieg des Preises eingeschränkt werden, z. B. durch Erhöhung des Benzinpreises oder durch die Absperrung des Luftraumes, wegen einer Vulkanwolke.

Wirtschaft stöhnt unter dem FLugverbot

Vier Tage Flugverbot kosten die Luftgesellschaften ihre Gewinne und bald die Substanz. So schnell kann ein Weltunternehmen in die Knie gezwungen werden.

Dieses ganze Szenario sollte uns die Augen öffnen, was wir in Wirklichkeit haben. Wir haben nichts, um uns selber zu versorgen. Wir sind auf das Wohlwollen derer angewiesen, die bestimmen, wann geflogen, gefahren oder geschifft werden darf ..... und wir brauchen auch noch Geld, um überhaupt die notwendigsten Sachen kaufen zu können, denn in unserem Wirtschaftssystem ist jeder selber schulde, wenn er kein Geld hat und verhungert.

Sicher, in Deutschland ist noch keiner verhungert - sagen sie uns immer. Doch was ist, wenn immer mehr keine Geldmittel zu Verfügung haben, um sich ihr Notwendigstes zu kaufen? Wie viel werden uns die Reichen und die Mittelständler abgeben? Ich glaube, der Mensch ist in seiner Angst um sein Leben zu sehr vielem bereit, auch zum Ausschuß des einen, um sich selber zu erhalten.

Das sollen wir uns immer wieder vor Augen führen und uns weigern, uns jemals wieder in diesen Kreislauf der Aggression bringen zu lassen, die sich immer gegen die Massen selber richtet. Ein feines Instrument der Armenkontrolle ohne dass sich die Oberschicht die Finger beschmutzen muss.

Die Einhaltung von Regeln macht Sinn, aber sie sollten nicht unhinterfragt befolgt werden. Die Schweinegrippe war ein Probelauf für die Manipulierbarkeit der Massen - es hat nicht funktioniert. Die Proben werden immer gerissener und härter.


Erst sperren, dann prüfen!

Die Vulkankrise ist in Europa in vollem Gang. Eine große Krise wird in viele kleine aufgeteilt, dann ist alles nur ein bisschen schlimm und leichter zu ertragen. Aufgrund von externen Daten wurde anhand einer Computer-Simulation errechnet, dass die Vulkanaschewolke für den Flugverkehr gefährlich ist. Der Rechenweg und die Formeln für die Simulationen mögen ja richtig sein, aber keiner ist bis zum 19. April 2010 auf die Idee gekommen die eingesetzten Komponenten für die Simulation zu überprüfen. Die bekannte Deutsche Gründlichkeit hat doch im letzten Jahrzehnt schwer gelitten, wir übernehmen einfach Weisheit ohne sie vorher geprüft zu haben, allen voran unsere politischen Führungskräfte.

Erst massive, mediale Proteste der Fluggesellschaften haben eine selbständige Einholung von Daten durch die Deutsche Flugsicherung bewirkt. Blindes Vertrauen spielte wieder einmal eine wichtige Rolle für die Sperrung des Deutschen Flugraumes. Eine Kontrolle der Informanten scheint Nebensache.

Nato-Manöver

Im Zeitraum der Vulkankrise findet zufälliger Weise auch ein NATO-Manöver statt, unter dem Namen Brilliant Ardent 2010. Deutschland ist hierbei Gastgeber. Das wohl dem Zweck dient, einen präventiv Schlag gegen den Iran zu üben. Die NRF 15 ist die "Schnelle Eingreiftruppe der NATO", die Krisen oder Terroranschläge verhindern soll und nicht als normale Kampfeinheit anzusehen ist. Eine neue Art von Gladio inkl. Luftwaffe. Gegründet 2002 im Hinblick auf die Anschläge in den USA vom 11. Sept. 2001.

Die Umpolung der Welt

Seit diesem Tag scheint sich die Welt neu ausgerichtet zu haben. Die westliche Welt hatte einen neuen Feind, der Kalte Krieg hatte einen Nachfolger. Demnach haben die Terroristen dem Westen mit ihrem Anschlag gegen das WTC richtig Vorschub gegeben, obwohl bis heute eine Beteiligung von Al Kaida immer noch nicht offiziell nachgewiesen ist. Die USA war nicht im Stande Afghanistan Beweise für die Mittäterschaft von Bin Laden vorzulegen, damit dieser ausgeliefert wurde -am Ende stand ein Krieg gegen ein paar Turban tragende Menschen in Afghanistan und gegen die, die halbe Welt, mit hochtechnisiertem Militär, nichts ausrichten kann. Die Kriegseingangslegenden der Neuzeit zum Thema Afghanistan ranken wie in alten Heldenepen von Freiheit und Gerechtigkeit, von der Suche Bin Ladens über Brunnen- und Schulenbau, bis hin zur Freiheit- und Demokratieverteidigung. Sie wechselten in den 9 Jahren "umgangssprachlichem" Krieg immer die Gründe, angepaßt an die öffentliche Stimmung.

Die westliche Welt hatte eine neue Bestimmung gefunden nach Kreuzzügen, Imperialismus und Christianisierung und dem Kampf gegen den Kommunismus, ist jetzt der islamistische Extremismus das neu anerkannte Hassobjekt der abendländischen Leitkultur. Die westlichen Werte sind unumstritten und mit Gewalt an den Mann, an die Frau und an das Kind zu bringen.

Kriegseintrittsphase

Wir befinden uns in einer Zeit der Leichtgläubigkeit und der Unwissenheit, die sich einfach dem Fremddenken aus Angst vor imaginären Bedrohungen hingibt. Historisch betrachtet kann das später als Vorkriegsphase beschrieben werden. Die Nerven der Nationen liegen blank. Jede sieht sich in der Existenz bedroht. Staatschulden verarmen die Bevölkerung und der Glaube an einen Aufschwung, der das Schuldenabzahlen erleichtert wird mit neuen Schulden geschürt, ab noch lange haben wir die Situation der Kriegsfinanzierung nicht erreicht, die den Aufschwung nach 1929 einläutete.

Noch leben wir in der Angstphase, die Aufbauphase für Kriegsfinanzierung. Bomben tauchen in Deutschland eigentlich nur auf, wenn es darum geht Überbleibsel des II. Weltkrieges zu entschärfen und zittern wir vor Terroristen, die eigentlich noch nie jemand sah.

Aschewolke legen den nord-europäischen Flugraum lahm und bedrohen damit die finanzielle Existenz der größten Fluglinien der Welt. Geld kann das alles beheben. Geld auf Pump, ungefragte Schuldenaufnahme für die Wirtschaft, eben für Gewinne, auf Kosten der Bürger.

Das macht doch den Mechanismus von Geld als Enteignungsmittel mehr als deutlich. Doch wer sich der Wahrheit verschießt, wird sie auch nicht erkennen, sieht das Muster dahinter nicht. Jede Katastrophe läßt sich in Geld messen und damit auch in Schulden und danach in Gewinnen, die nur in wenigen Händen landen und damit die Verarmung weiter verschärfen.

Geld als Allheilmittel

Das Ganze lässt sich aber nur durchbrechen, wenn Geld in seiner Entstehung geändert wird. Geld ist so lange ein Enteignungsmittel, solange es aus dem Nichts gegen Sicherheiten auf Realgüter entsteht. Solange dieser Zustand von uns aus eigener Habgier aufrecht erhalten wird, verarmen wir uns selber für unser Hoffnung einmal selbst derjenige zu sein, der andere verarmt. Der Glaube an das Gute reicht hierbei nicht aus, denn das Gute hört da auf, wo die Hoffnung auf Aufschwung in diesem Geldsystem beginnt. Diese Hoffnung ist mittlerweile schon so groß, dass nicht einmal die Familie vor diesem Gelddenken verschont wird, zu sehr drückt die Schuldenlast auf allen. Es wird nicht mehr lange dauern, bis wir uns selber für Zinsen auffressen und in der Geldexistenz vernichten.

In unserer Panik glauben wir alles, damit wir die Ellbogen noch mehr einsetzen können und noch mehr dem anderen wegnehmen können, damit uns genauso viel bleibt wie in den "Fetten Jahren", als nur das Ausland ausgebeutet wurde.

Wir gegen uns selber

Wo wird die Hatz weitergehen? Bei den Armen Deutschlands - den Hartz4-Empfängern? Bei den Bildungsfernen? Bei den alten Kranken - die viel Kosten und keinen Nutzen mehr für Wirtschaft und Wachstum bringen?

Wie weit sind sie bereit zu gehen, um sich zu schützen und die ihre Zukunft als Gehetzten noch etwas vor sich herschieben zu können?

Wie gesagt, es ist nicht nur mit dem Hochhalten von inneren Werten getan. Dieses Geldsystem lässt sich nicht durch Verzicht oder Enthaltsamkeit ändern. Es ist von Grund auf falsch. Es freut sich über die, die freiwillig verlieren. Freiwillige Enthaltsamkeit ist sein größter und einfachster Sieg und zeugt davon, dass die deutsche Gründlichkeit in Sachen Weisheiten überprüfen wirklich nicht mehr existiert.

.... denn glauben heißt nichts wissen und Wissen beginnt da, wo der Glaube aufhört. Die Zeit des Glaubens sollte eine Ende haben, es wird Zeit für das Wissen. Ganze Heerscharen von Gläubigen sollten sich aufmachen, die gepredigten Weisheiten ihrer Priester, Wissenschaftler und Politiker zu überprüfen.

Was ist dran am Aufschwungglauben unserer Regierung? Worin besteht der Aufschwung denn wirklich? Die letzten Aufschwünge brachten den Lohn- und Gehaltsempfänger nichts außer Reallohnverluste. Glauben Sie wirklich, dass das sich ändern wird, in dem die Regierung noch mehr Schulden für den wirtschaftlichen Aufschwung aufnehmen wird?

Glauben die Jungen wirklich, dass die Rentenkürzungen bzw. die Verlängerung des Renteneintrittsalter ihre Situation im Alter ändern wird?

Geht es den Massen besser, wenn die Hartz4-Empfänger weniger Geld bekommen und mehr kostenlose Arbeit verrichten?

Wird der Strom wirklich billiger, wenn die Atomkraftwerke länger laufen?

Hören Sie auf zu glauben und suchen sie nach dem Wissen, das der Glaube hinter sich versteckt.




http://www.aopa.de/DE/upload/pdf/AIP_SUP_IFR_04-10_BAT10.pdf
1. Beschreibung
Es handelt sich um eine Luftübung großen Ausmaßes, die vorwiegend
in niedrigen und mittleren Höhen stattfindet. Übungsverkehr in
mittleren und großen Höhen richtet sich nach ICAO- und nationalen
Flugsicherungsverfahren.
2. Daten und Zeiten
Die Übung BRILLIANT ARDENT 2010 findet innerhalb des Luftraums
von Deutschland in der Zeit vom 12 APR bis 22 APR 2010


http://www.luftwaffe.de/portal

http://rickrozoff.wordpress.com

Die Rolle der NATO bei der Einkreisung des Irans

http://www.aopa.de/DE/upload/pdf/AIP_SUP_IFR_04-10_BAT10.pdf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte