Samstag, 24. April 2010

SOMALIA! Die Kriegsplanung ist längst abgeschlossen?

Auf der Trauerfeier in Ingolstadt sagte Guttenberg: "Tod und Verwundung sind Begleiter unserer Einsätze geworden, und sie werden es auch in den nächsten Jahren sein – wohl nicht nur in Afghanistan.“



Somalia muss als nächstes befreit werden




Obama sah bereits in seiner Wahlkampagne Somalia als möglichen Friedenseinsatz. Doch die USA sind seit 1993 mit Rohstoffförderrechte in Somalia platziert. Auch die Weltbank bestätigt, dass Somalia reiche Ölvorkommen hat. Das Land der Piraten, wird zum Öl-Eldorado für den Rest der Welt, nur nicht für die Somalesen.

Somalia ist reich an Öl, Gas und Uran. Offensichtlich darf kein Land mehr über seine eigenen Rohstoffe verfügen und diese für den Wohlstand im eigenen Staat einsetzen und verkaufen. Entwicklungshilfe ist notwendige Technologie zur Verfügung stellen und ausbeuten, also keine wirkliche Entwicklungshilfe, sondern moderner Imperialismus. Akzeptiert von der Öffentlichkeit, die vom Mitleidssyndrom geprägt ist und Ausbeutung als Hilfe zur Selbsthilfe versteht.



Somalia will mit Russland zusammenarbeiten

Die Förderrechte schienen in sicheren US-Händen, doch jetzt strebt Somalia eine Zusammenarbeit mit Russland an; Somalia hat die Zeichen der Zeit verstanden. Vermutlich wird der Bürgerkrieg aus westlichen Kassen gespeist, um die dort gelagerten Ölreserven noch länger vor der Welt zurückhalten zu können. Sollte Somalia sich mit Russland einigen, wird die USA als Friedensnation nicht stillhalten, sondern unter Berufung auf AL KAIDA eine Friedensmission mit der NATO anstreben. So könnte Russland und auch China verdrängt werden.

Marine der verschiedenen Nationen machen ja schon länger Jagd auf somalische Piraten. Die Ölreserven unter dem Boden Somalias werden wohl auch eine Rolle für die Hilfsbreitschaft der Welt gespielt haben.

Die Nachrichten-Ticker laufen schon


DPA meldet:

Golf von Aden: Geheimdienste: Al Qaida unterstützt Piraten

Es klingt ein bisschen wie eine Verschwörungstheorie: Hinter den zahlreichen Angriffen der Piraten im Golf von Aden soll die Terrororganisation Al Qaida stecken. Doch westliche Geheimdienste haben konkrete Anhaltspunkte für ihre Vermutung.

www.zeit.de (21.11.2008)

Die Geheimdienste beharren weiterhin auf ihren Erkenntnissen, schreibt der Tagesspiegel am 16.04.2010
tagesspiegel

Was für eine Rolle spielen die USA am Horn von Afrika?

Raman: Vor etwa zwei Jahren haben die Amerikaner den AFRICOM (Africa Command) gegründet. Das Hauptquartier der AFRICOM befindet sich in Stuttgart. Von Dschibuti aus agieren die Amerikaner am Horn von Afrika. Rund 2000 Soldaten sind in dem Camp La Monier stationiert. Und von hier aus gehen sie in diverse afrikanische Länder, um irgendwelche Projekte durchzuführen oder das dortige Militär auszubilden.

Dies ist eine neue Strategie der Amerikaner. Nach Irak und Afghanistan wollen sie sich nicht direkt einmischen, sondern sozusagen durch die Hintertür agieren. So wird z.B. nicht direkt in Somalia angegriffen, sondern "Allierte" wie Äthiopien werden motiviert, dort einzugreifen. Auch Kenia wird großzügig mit Projekten unterstützt, um sie auf ihre Seite zu bringen. Die so genannte "Hearts and Mind"-Strategie wird hier von den Amerikanern vorangetrieben.
zdf.de

GOOGLE! Wer löscht am meisten?
Deutschland auf Platz 2 der löschenden Nationen - noch vor China!


http://www.google.com/governmentrequests/




Später mehr zu diesem Thema. Hier ein paar Links

Trauerfeier Ingostadt - Guttenberg

Focus 1993 Somalie - Ölvorkommen
Amerikanische Ölgesellschaften sicherten sich schon vor Ausbruch des Bürgerkriegs Erdölkonzessionen. Weltbank: Öl ist da, kein Zweifel

Somalia bietet Russland Gas, Öl, Uran und Weltraumbahnhof an

Der ostafrikanische Staat Somalia, der sich in einem andauernden Bürgerkrieg befindet, will russische Gas-, Öl- und Uranförderer anlocken sowie mit russischer Hilfe seinen Weltraumbahnhof fertig stellen.

Österreich unterstützt russische Konkurrenz zur Nabucco-Pipeline, die Öl und Gas aus der kaspischen Region nach Europa bringen soll. Die Öl- und Gaslieferländer wissen noch gar nix von ihrem Glück, ihre Rohstoffe dort einspeisen zu müssen.
standard.at

Kommentare:

  1. Ist schon interessant, das nur Länder die über Rohstoffe verfügen, befreit werden müssen. Nach dem was mir zu Ohren kam, frage ich mich seit wann einheimische Fischer Piraten sind und jetzt dazukommend auch noch zur Al Quida gehören ?

    AntwortenLöschen
  2. ... schließlich geht es um Ressourcensicherung!!! Menschenrechte spielen keine Rolle, wenn die Ressourcen für den Westen sicher sind. lol

    Deshalb nenne ich das Ressourcenrechtskriege!

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte