Freitag, 28. Mai 2010

Weiss jemand wie viel Deutschland einsparen will?

Griechenland spart!
Portugal spart!
Italien spart!
Spanien spart!
Großbritannien spart!

.... und Deutschland hat schon in den letzten Jahren kräftig bei der Bevölkerung eingespart! Summen werden keine genannt zu beschämend wäre wohl der Vergleich zur Steuersenkung für Hotelübernachtungen und Unternehmenserben. Rente mit 67 haben wir schon. Lohndisziplin über die Gewerkschaften nicht erst seit 2010 und an der Bildung wurde immer schon gespart. Auch dieses Jahr wieder - natürlich mit einem Rechenkunststück. Die Regierung entschloss sich einfach zu den Bildungsausgaben die Pensionen für Lehrer zum Bildungshaushalt hinzu zu rechnen und fertig ist der große Bildungshaushaltsplan; - ...an die 13 Mrd. Euro wurden so eingespart.





Es geht immer nur um das GEWUSS WIE!

Genauso machen es unsere Regierungen mit der Arbeitslosenstatistik. Dort werden aber Arbeitslose einfach weggelassen, die auf Anweisung des Amtes etwas anderes machen, obwohl sie Arbeitslosengeld beziehen. Hartz4-Empfänger gelten schon lange nicht mehr als Arbeitslos, sondern als abgehängt, im wahrsten Sinne des Wortes. Abgehängt von der Statistik, die gefühlte Volkszufriedenheit suggeriert.



Betrachte ich all die Sparmaßnahmen, die schon längst in Deutschland umgesetzt wurden und vergleiche die mit dem europäischen Ausland, muss Deutschland gar nicht mehr sparen - wir müssten in Geld schwimmen. Das nimmt wohl auch unser CDU-Bundeskanzlerin an, die das Geld mit vollen Händen in Staatsanleihen anderer EU-Länder steckt, in der Hoffnung es gibt Zinserträge und macht so unserer Staat zum Pleiteanleger Nr. 1 in Europa.

... und trotzdem wollen SIE, die Herren und Damen Volkvertreter sparen, obwohl sie sich gerade mal wieder das eigene Gehalt erhöht haben. Was davon haben sie nichts gehört? Zu dem Thema hatten wohl die Journalisten auch keine Fragen, dann muss nicht darüber geschrieben werden.

Spaniens Regierungschef Zapatero erklärte von seinem Parlament:
Obama habe ihn persönlich angerufen, offensichtlich beunruhigt über die Situation Spaniens. Von beiden Ufern des Atlantiks (damit meint er wohl auch die EU) wurde uns Spaniern signalisiert, wir seien kein souveränes Land, sondern ein interveniertes. Etwas Ähnliches wie Anfang des vorigen Jahrhunderts Marokko für Spanien: ein Protektorat.
 Ich gehe mal davon aus, dass das für alle EU-Staaten gilt. Es geht lediglich nur noch darum, dass die Länder bzw. deren Bevölkerungen es akzeptieren. Das ist die große Aufgabe der EU-Politik.


CDU-Kanzlerin Angela Merkel, Ziehtocher Helmut Kohls, hat mit ihrem EU-Vertrag große Arbeit geleistet. Die Protektorat können in Zukunft ganz einfach von Brüssel aus regiert werden. Der Lissabon-Vertrag macht's möglich. Bezüglich Deutschland mach ich mir keine Sorgen. Unser Parlament wird ohne großes Nachdenken sämtliche Hoheitsrechte an die EU abtreten.

Bis jetzt sind noch alle irgendwo im Exil untergekommen, wenn es hart auf hart kommt. Pinocht Ex-Folterdiktor Chiles wurde von England nicht an Spanien ausgeliefert. Am 2. März 2000 lehnte der Innenminister die Auslieferung Pinochets ab und Pinochet kehrte unbehelligt nach Chile zurück.

http://www.trial-ch.org/de/trial-watch/profile/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte