Sonntag, 13. Juni 2010

Zuerst die Reichensteuer !

Kleinviehmacht Mist, sagt sich unsere Regierung und kürzt bei den Schwachen und Arbeitslosen. Ihr Sparpaket geht auf, denn nächstes Jahr wird die inoffizielle Zahl der Arbeitslosen noch weiter anzeigen. Vor der Reichensteuer schreckt die CDU-FDP-Regierung zurück, genau so vor dem Mindestlohn. Steuergeschenke sollen über die Reichen an die Armen verteilt werden. Sie nehmen das Geld vom Staat, vergrößern damit ihren Besitz und ihr Eigentum, indem sie das gemeine Volk gegen Bezahlung durch Staatsgelder für sich arbeiten lassen, wobei das gemeine Volk von seinen sinkenden Realeinkommen mehr schlecht als recht seinen Lebensunterhalten bestreiten kann, aber dem Staat nicht auf der Tasche liegt. Das ist das höchste Streben eines Deutschen.


.... und der Mehrzahl der Deutschen Bevölkerung fällt dieser Betrug nicht einmal auf. Klarer und einfacher geht die Umverteilung von unten nach oben nicht. Die Regierung will mit ihrer Steuertrickserei verhindern, dass die Menschen das kaufen was sie brauchen. Deshalb wird auch die Solarförderung gekürzt, die nicht der Staat sondern der Energieversorgen bezahlt und trotzdem steigen die Strompreise. Solche Hinterhältigkeit hätte ich bis heute keinem Menschen in einer so verantwortungsvollen Position an der Spitze einer Gesellschaft, die sich Staat nennt, zugetraut.




Demokratie ist nicht als Wirtschaft gedacht und der Mensch ist keine Maschine, die nach Gebrauch kostengünstig im Keller abgeschaltet werden kann, auch wenn die Politik das gerne hätte - ... aber sie tut ihr bestes. Demokratie hört da auf, wo Diskriminierung einzelner Bevölkerungsschichten anfangen. In einer Marktwirtschaftsdemokratie geschieht diese Diskriminierung ganz primitiv mit GELD.


Am 12. Juni 2010 rief das Bündnis "Wir zahlen nicht für Eure Krise" zu Protesten gegen das ungerechte und aus meiner Sicht gar diskriminierende Sparpaket auf. Wenn Demokartien anfangen Minderheiten aus der Gesellschaft auszuschließen ist das totalitäre Regime nicht mehr weit.

Selbstverständlich waren die Ordnungshüter bei dieser Demonstration auch anwesend. Gut gesichert mit Sturzhelm und Schlagstock. Auf dem Rücken befinden sich Erkennungsnummern, da das Schutzpersonal unserer Regierung sonst nicht zu identifizieren wäre.



Im Internet ist ein Video aufgetaucht das zeigt wie willkürlich und ohne ersichtlichen Grund einfach Personen vom Gewaltmonopol - der Polizei - aus dem Demonstrationszug gezogen werden und verhaftet werden. Taktisch klug agieren sie, wie Raubtiere bilden sie eine Gruppe und zerren blitzschnell die Zuverhaftenden in ihre Mitte. In Minute 1:23 des Videos ist ganz klar zu sehen, dass der Polizist dem VerhaftetenIN auf die Hand tritt.

Das sind erschreckende Szenen für eine Demokratie. Doch Demokratie ist nur das Recht auf freie Wahlen. Im Empfinden der Menschen ist es aber viel, viel mehr und mit dieser Illusion spielt die Politik schon sehr lange. Freie Wahlen in einem Land, sind noch lange keine Garantie für die Einhaltung der Menschenrechte. Auch in Deutschland gibt es durch die Hartz4-Gesetz viele Lücken wie Menschenwürde gesetzlich relativiert werden kann.

Die Anwesenheit der Polizei soll provozieren

Es gibt Eskalationstaktiken, die im Tarnmantel des Schutzes der Bevölkerung kommen.

Jeder Mensch hat seine Schutzzone (Sicherheitsabstand/Aura), wird diese unterschritten, fühlt der Mensch sich bedroht - das gilt für Polizei sowie Demonstrant. Erhält die Polizei Anweisungen diese Aura zu unterschreiten ist eine Eskalation vorprogrammiert. In zahlreichen Videos von Demonstrationen ist mir aufgefallen, dass gerade die Polizei diese Aura offensichtlich bewusst immer wieder unterschreitet und damit so wissentlich eskaliert. Der artige massive Polizeiauftritte sind kein Schutz, sondern eine klar Machtdemonstration eines Staates, der sich nicht kritisieren lassen will. Kritik soll im Keim erstickt werden und als Protestchen enden. - am besten gar als Volksfest. Zum G8-Treffen in Heiligendamm wurde diese schon praktiziert. Namhafte Musiker gaben ihren Namen dafür her.Amüsement anstatt politische Kritik oder besser gesagt Massenmanipulation und Massensteuerung.

SPD und Grüne werden in Stuttgart ausgebuht
Stuttgart 12.06.2010 - Demonstration "Wir zahlen nicht für Eure Krise"



Abschrecktaktik durch TV und Presse

Bei den Regierenden sind Demonstrationen erwünscht, die keine oder nur geringfügige Forderungen stellen. Schon im Vorfeld der Berichterstattung wird beiläufig erwähnt, dass es sich um Demonstrationen handelt die dem Linken Lager angehören. Das löst eine Abwehrhaltung in der Bevölkerung aus, der im "Kalten Krieg" beigebracht wurde, dass alles LINKE eine Gefahr für die Demokratie ist und nicht unterstützt werden darf.

Solche psychologischen Reißleinen sind bei uns hier in Deutschland überall installiert. Auch die massive Präsenz der Polizei bei Demonstration erfüllt ihren psychologischen Effekt, der erst durch die Berichterstattung in TV und Druckmedien zur Geltung kommt.

Die Polizei ist als "Freund und Helfer" bekannt, sie beschützt die Bevölkerung vor Verbrechern. Wird jetzt die Polizei bei Demonstrationen eingesetzt und oft eingeblendet entsteht beim Betrachter das Gefühl - Verbrecher sind am Werk -  und erzeugt so eine kognitive Programmierung beim Betrachter, dass Demonstranten Verbrecher und Gesetzesbrecher sind.

Das ist wohl auch der Grund warum in Deutschland so wenige Demonstrationen stattfinden. Der gebildete bzw. erzogene Deutsche fühlt sich bei Demonstrationen als Verbrecher und Gegner der Demokratie.Das ist wertvoller als jedes offizielle Verbot.

Wer das Sparpaket der Regierung kritisiert ist nicht antidemokratisch

Keine Demonstration, die dieses Sparpaket kritisiert und soziale Gerechtigkeit fordert, ist antidemokratisch - egal wie viel Polizisten bei der Demonstration auflaufen. Jede Kritik an diesem Sparpaket ist demokratischer als Stille zu halten. Nicht wir die Kritiker sind im Unrecht, sondern die Politik und der ihr unterstellte Verwaltungsapparat inkl. dem Gewaltmonopol aus Polizei und Bundeswehr.

Die Polizei muss lernen Abstand zu den Demonstranten zu halten. Der einzige Schutz gegen solche Übergriffe und Provokationen der Organisation Polizei sind Menschen die vor dem Zug der Demonstration mit Videokamera voran laufen und die Polizei im Auge behalten.

Jeder Verhaftete sollte seinen Namen ganz laut in die Masse rufen, damit jeder weiß, wer da abgeführt wird. Das erleichtert die Öffentlichkeitsarbeit ungemein und hält natürlich dadurch die Polizei davon ab über zu reagieren.

Selbstverständlich sind auch Polizisten und Soldaten Menschen. D. h. aber noch lange nicht, dass sie in Ausübung ihres Berufes von überall Hochachtung einfordern dürfen, insbesondere wenn sie willkürlich kritische Menschen aus einer Demonstration heraus fischen und verhaften.

Das erinnert sehr an totalitäre Staaten. Demokratien können und müssen Kritik ertragen. Unsere Regierung spart jetzt 11 Mrd. an den Schwächsten unserer Republik. 2011 sollen es noch einmal 11 Mrd. sein. Es ist ganz klar, dass sich dieses Sparpaket von unten nach oben durchfressen wird.

Im Wahljahr 2014 wird unsere Politik sich dann sogar an eine Reichensteuer wagen müssen, denn über 80 Mrd. Euro Einsparungen in den Sozialleistungen bedeutet eine Kürzung des Etats um fast 50 %. Natürlich ist auch der psychologische Trick bei einer Reichensteuer wichtig. Sie kann nicht schon im ersten Jahr der Kürzungen gemacht werden, wenn noch weitere und viel gravierendere Einsparungen vorgenommen werden. Zuerst wird versucht das Volk ruhig zu halten, was vor allem durch die Weltmeisterschaft in Afrika momentan sehr gut gelingt. Die Nationalelf muss sich nur lange genug im Wettbewerb halten.

Also liegt es an uns noch mehr Druck, noch mehr Protest zu machen, bis sich die Regierung im Jahr 2010 gezwungen sieht, eine Reichensteuer einzuführen. Sie sollen ihre Pulver gleich in diesem Jahr verschießen und ihre wahre Mentalität der breite Masse zeigen.

Nahaufnahmen der angeblichen Splitterbombe in Berlin




Wir müssen uns aber im Klaren sein, dass eine Reichensteuer die Probleme nicht lösen wird. Die Geldentstehung ist dafür ausgerichtet zu enteignen. Geld hat nur dann einen Sinn, wenn es gegen Realgüter getauscht wird. Durch die Steuergeschenke an die Reichen wird dies beschleunigt und die Schwachen werden deshalb noch lange nicht die Unterstützung der Mittelschicht erfahren.

Es wird Zeit, dass die Mittelschicht die Krise auch zu spüren bekommt. Wir dürfen nicht zulassen, dass die Politik diese Nation noch weiter spaltet und damit Gesetze durchboxt, die keiner Demokratie und humanistischer Gesellschaft  würdig sind.

Kommentare:

  1. Jetzt ohne Rechtschreibfehler^^

    Ich muss echt sagen, dass sieht sogar noch relativ friedlich aus...

    Man sollte der Polizei eher vor Augen führen für was für ein System sie denn einstehen, anstatt sie zu beleidigen.

    Erzählt denen mal von den geheimen Politikertreffen, von den versteckten Kriegen gegen die Völker, von der andauernden Ölseuche in Nigeria, von dem völkerrechtswidrigen Krieg in Afghanistan, vom Opiumkrieg gehen Russland, der Zerstörung der Ionosphäre durch die HAARP-Projekte...

    Denkt euch vor der Demo schlagfertige und überzeugende Sprüche aus und nicht nur das alte Geleier...

    DIE MEISTEN POLIZISTEN WOLLEN SELBST NICHT MEHR MITMACHEN !!!

    AntwortenLöschen
  2. Martin hat Recht!
    Immer mehr Polizeibeamte beantragen zu ihrer eigenen Sicherheit die Staatsbürgerschaft des Staates Deutsches Reich.

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte