Dienstag, 13. Juli 2010

Verfassungsbeschwerde gegen Griechenland-Hilfe und 750-Mrd.-EU-Rettungsschirm

Der frühere Chef der hessischen Landesbank, Wilhelm Hankel, Prof. Dr. Schachtschneider, Wilhelm Nölling und Joachim Starbatty weiten ihre Verfassungsbeschwerde über das Griechenland-Hilfspaket auf das 750-Mrd.-EU-Rettungsschirm Projekt aus.

Auf der Pressekonferenz vom 07.07.10 geben sie eine gemeinsame Stellungnahme dazu ab. Hier erfährt der Zuhörer die wirtschaftlichen Zusammenhänge in Verbindung von Währungsschwankungen mit gleichzeitiger Auswirkung auf das Volksvermögen.

Am Ende der Pressekonferenz wird die berechtigte Frage gestellt: "Ist unsere Regierung überhaupt noch souverän?"






Die komplette Pressekonferenz können Sie hier anschauen:


Die Verfassungsklage gegen die Griechenland-Hilfen sei „notgedrungen ergänzt worden“, sagte Staatsrechtsprofessor Karl Albrecht Schachtschneider am 07.07.10 in Berlin. Der Rettungsschirm verstoße „ganz augenscheinlich“ gegen den Vertrag von Lissabon. Schachtschneider verwies darauf, dass Finanzhilfen an Mitgliedstaaten im Vertrag nicht vorgesehen seien. Auch die Notstandsklausel zur Hilfe im Fall von besonderen Krisen greife nicht, da es sich um „selbstverschuldete Finanzkrisen“ handle und damit kein Notstand darstellt.

Prof. Dr. Hankel am 27.07.10 zur Verfassungsbeschwerde




Der frühere Chef der hessischen Landesbank, Wilhelm Hankel, bezeichnete das Euro-Rettungspaket als „ökonomischen Wahnsinn“. Nutznießer der Regelung seien vor allem die Banken. Unter dem pauschalen Vorwurf, der „Spekulation das Handwerk zu legen“, würden die Schulden der betroffenen Länder von Privat-Gläubigern auf die Haushalte der gesunden Euro-Länder übertragen.


Grüne legen Gesetzentwurf vor, um die Klage zu entkräften


Unterdessen kündigten die Grünen an, an diesem Donnerstag einen Gesetzentwurf einzubringen, damit der Bundestag dem Rahmenvertrag zum Euro-Rettungsschirm zustimmt. Damit wollten die Grünen das Argument der Karlsruher Kläger entkräften, dass der Euro-Rettungsschirm nicht ausreichend demokratisch legitimiert sei, hieß es aus der Fraktion.

Die Grünen stünden hinter dem Euro-Rettungsschirm und unterstützten grundsätzlich auch den Rahmenvertrag, sofern die notwendige Ermächtigung durch den Bundestag erfolge, hieß es weiter. Allerdings habe die Bundesregierung bisher keinerlei Bemühungen unternommen, dem Bundestag den Rahmenvertrag zur Zustimmung vorzulegen.

1 Kommentar:

  1. Israelische Drogenmafia hat seit langem Zugriff auf alle perönlichen Daten von US und EU Bürgern. Zu diesem Zweck wurde in der BRD schließlich u.a. die Telekom “privatisiert”.
    “Ron Sommer” lebt jetzt in Israel.

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte