Donnerstag, 14. Oktober 2010

Chile: ... vom Kumpel zum Millionär - das ist unsere Wertegesellschaft


Vom Tellerwäscher zum Millionär oder vom Kumpel zum Millionäre! Das ist ein und das Selbe. Die Mittelmäßigkeit der Masse lässt dies alles geschehen und bewundert es noch insgeheim. Eine einmalige Rettungsaktion verkommt so zum Verkaufsschlager in einer Wertegesellschaft, die eigentlich keine Wert mehr hat, außer Geld.

Die Goldmine in San Jose galt als die gefährlichste Mine und bezahlte am besten, weil sie die schlechtesten Sicherheitsvorrichtungen vorwies und trotzdem wieder eine Abbaugenehmigung erhielt. Es ist an der Zeit den Bergbau grundsätzlich in Frage zu stellen, wenn es keinen wirklichen Bedarf für diesen Rohstoff gibt, außer den Hoffnungspreisen an der Börse für eine Unze Gold. Mittlerweile bieten sogar Altersvorsorgefonds eine Golddeckung an, aber Gold und Geld macht nicht satt, aber Länder arm,  landwirtschaftliche Fläche wertlos und Wasser ungenießbar. Im Falle San Jose befindet sich die Mine zwar in Wüstengebiet und die landschaftlichen Schäden sind nicht so immens, aber viele Männer sind auf die gefährliche Arbeit im Bergwerk angewiesen, weil sie sonst kein Einkommen haben. Ist das unsere moralische Ausrede für Ausbeutung?
 
Chile sieht sich in den Olymp der westlichen Technologieländer aufgestiegen. Diese Rettungsaktion ist seine Eintrittskarte und die USA hat endlich ein Land in Südamerika, das es vor Venezuela geschützt werden muss. Verzweifelte Versuche von Reportern bei N-TV, der USA eine starke mitwirkende Rolle zuzsprechen, zeugen vom Leistungsdruck unserer Wertegesellschaft. Immer wieder wurde die NASA als Spezialist genannt "für Dinge, die durch kleine Öffnungen dürfen". In den USA selber verglichen die Medien Chile mit der Rettung von Apollo 13.




Wer lieferte die Kameras für die Kumpels?

Die Mittelmäßigkeit der Massen verlangt nach ihren Helden, die sich im Falle Chiles bereits schon Untertage auf ihr neues Leben an der Erdoberfläche vorbereiteten. Die Geldschöpfungsmaschine unserer Wertegesellschaft macht nicht einmal vor Männer halt, die in 700 m Tiefe eingeschlossen sind und zeigt wie simpel das Spiel unserer Wertegesellschaft über das Medium GELD funktioniert - ohne dass die Menschen über ihre Abhängigkeit gegenüber den Minenbesitzern bzw. Rohstoffbesitzern nachdenken.

Schutzhelm mit Unterschriften und private Videoaufnahmen von ihrer Rettung und Einstieg in die Rettungskapsel sind die neuen Renner in unserer Marktwirtschaft und Chiles Exportartikel Nummer EINS. Es bleibt die Frage offen, wer sponserte die Videokameras und wer organisierte das Herablassen des elektronischen Dokumentationsequiments?

40 Tage vor der Rettung rauchten die Köpfe der Geldmachmaschinen


Bereits jetzt wird über Hollywoodproduktionen nachgedacht und über die neuen Medienstars aus 700 m Tiefe. Dies ist kein Vorwurf an die Männer, die ihre Chance beim Schopf packen, sondern mein Vorwurf gilt den Massen, die vor den Bildschirmen diese Rettung verfolgten in Massenhysterie verfielen und sich so ganz einfach von Geld und PR-Marketing steuern lassen.

So konditionieren sie uns und bringen uns bei, dass jede Ungerechtigkeit und jedes Missgeschick vermarktet werden kann. Sie Menschen werden einfach zu einem Geldverdienwerkzeug gemacht, anstatt dass sie eine lebenslange Rente vom Minenbetreiben bekommen.

N-24 interviewte einen Geretteten, Siegfried Ebeling, aus Lengede. Dieser sagte aus, dass er bereits kurze Zeit nach der Rettung, die so fulminant verfilmt und beworben wird, gezwungen wurde, wieder Untertage zu arbeiten. Er zerstörte auch die Illusion, dass es in Lengede (1963) einen gigantischen Zusammenhalt zwischen den Kumpeln gab, sondern er sprach eher von Feindseligkeiten, die ihn sogar dazu motivierten alles zu unternehmen, damit sie gerettet wurden. Er war leider nicht der Gesprächspartner, den der Sender N-TV erwartete.

Warum arbeiten keine Maschinen untertage?

Die Menschen in Chile und überall auf der Erde wären enttäuscht, wenn Maschinen ihre Arbeiten übernehmen würden. Sie hätte kein Einkommen mehr. Sie hätten kein Geld mehr für ihre Nahrungsmittel, für ihre Unterkunft und für ihre Kinder. Das sind die eigentlichen Abhängigkeiten in unserer Wertegesellschaft über die mit dem Medienhype zur Rettung der chilenischen Kumpel hinweg getäuscht wird.


Überall auf der Welt kämpfen die Menschen verbissen mit immer niedrigeren Löhnen, gegen die Maschinen, die nicht für die Menschheit, sondern ausschließlich zum Wohle ihrer Eigentümer arbeiten. Sie wollen unbedingt beweisen, dass sie die besseren, folgsameren und billigeren Sklaven sind. Unsere Regierungen bemühen sich nach bestem Wissen und Gewissen dies mit Wirtschaftssubventionen zu unterstreichen und mit Sparpaketen zu stämmen, indem sie den Armen immer noch mehr wegnehmen und aus der Gesellschaft ausgrenzen. .... und der arbeitende Pöbel fühlt sich sogar noch dazu berufen, die Ausgegrenzten als Schmarotzerpack zu beschimpfen, angeführt von einer Partei der Liberalen - der FDP.


Aufgrund solcher Abhängigkeit von den Herrschern dieser Welt gehen die Menschen große Risiken gegen geringe Löhne ein, weil sie es müssen, wie Sklaven, die sich auch noch selber mit ihrem Einkommen versorgen und sich in Staaten organisieren. Staatschef Sebastian Pinera ließ es nicht nicht nehmen, seine Position als Staatsoberhaupt mit dem "Wunder von Chile" zu unterstreichen und sämtliche Staatschef, darunter auch Angela Merkel und Barrack Obama, nutzten die Gelegenheit beim Schopf, über die missliche Lage der Abhängigen überall auf der Wert, hinwegzureden.

Keine Wende in der Auffassungsgabe der Menschen in Sicht

Wie viele Menschenleben müssen wir noch opfern, bis die Menschheit als Masse begreift, dass sie nur noch geschöpft und ausgebeutet wird und nach Ende ihrer Leistungsfähigkeit wie eine Maschine auf den Schrottplatz gestellt wird. Hartz4 ist der Schrottplatz des ausgemusterten Humankapital. Wir gehorchen und fordern genau das was wir sollen, was in uns hineininplantiert wurde. Wir verlangen nach mehr Bildung, wenn Teile der Regierung eine Zuwanderung von gut ausgebildeten Ausländern fordert. Es kommt uns nicht in den Sinne unsere Regierung der Demonatage unseres Bildungssystem anzuklagen. Schüler inszenieren Demos für mehr Bildung und fordern, genau das, was die Regierung uns geben will - MEHR BILDUNG.

Welche Bildung fordern sie eigentlich für ihre Kinder. Eine Ausbildung zum willigen und billigen Ersatz von Maschinen oder ein Ausbildung für Maschinenkonstrukteure, die Maschinen erfinden, um sich selber später ersetzen zu können?

Es wir höchste Zeit für eine Umwertung der Werte, bevor sich die Mehrzahl der Menschen selber abschafft.



http://de.wikipedia.org/wiki/Grubenungl%C3%BCck_von_Lengede

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte