Dienstag, 26. Oktober 2010

Die Geldmaschine für große Bauprojekt bricht ganz leise aber stetig zusammen

Unbeachtet von der breiten Öffentlichkeit brechen die großen Immobilienfonds zusammen oder die Geldeinlagen der Anleger werden eingefroren.

Nach dem US-Grundinvest der Fondsgesellschaft KanAm wird der 1,3 Milliarden Euro schwere Degi Europa des Investmenthauses Aberdeen abgewickelt. In der Branche wird befürchtet, dass auch der Fonds Morgan Stanley P2 Value keine Zukunft mehr hat. Nach zweijähriger Schließung sollten beide Fonds Anfang November wieder geöffnet werden - hieß es noch am 23.10.10. Am Freitag (22. Oktober) hatte Aberdeen Immobilien die Liquidierung des DEGI Europa Fonds bekanntgegeben. Für den Immobilienfonds Morgan Stanley P2 Value gibt es einen Auszahlungsplan. Die Höhe der Auszahlungen werde vom Verkaufserlös innerhalb der dreijährigen Veräußerungsperiode für die im Fonds enthaltenen Immobilien bestimmt, wie Morgan Stanley in Frankfurt erklärt. Mit dem P2 Value wird der nunmehr dritte offene Immobilienfonds aufgelöst.

In der Krise werden gerade Immobilien- und Goldanlagen als sicher beworben und viele investierten in Immobilienfonds, die oft solche Projekte wie Stuttgart 21 bzw. die Bebauung des freiwerdenden Geländes durch die Bahnhofniederlegung beinhalten könnten. Der "kleine Mann" ist immer der Dumme, wenn es um Geldentstehung geht, nicht immer ist dazu der Staat mit Konjunkturprogrammen notwendig.

Große Immobilienprojekte landen oft und gerne in solchen Fonds und werden durch die aussichtsreichen Mieteinnahmen als wahre Geldmaschinen beschrieben. Wer will da nicht zu greifen und sein Geld sicher anlegen? Doch wer mit offenen Augen durch Deutschland läuft entdeckt all die vielen Immobilienleichen, die sich Einkaufszentren nennen. Städte planen ein Zentrum nach dem anderen und die Projekte klauen sich gegenseitig die Laufkundschaft und sind oft nach wenigen Jahren von der Abwanderung der Geschäfts betroffen. Immer mehr Geschäfte geben ihr Ladengeschäft auf und die Immobilienfonds erhalten nicht mehr die Mieteinnahmen, die prognostiziert waren.

Der Vorteil ist: Die Bauträger, Investoren und sonstige Entwickler hielten ihr Geld vom Immobilienfonds durch die Einlagen der Sparer und das Risiko der Immobilie geht auf den Fonds über. Jedem sollte klar sein, dass die Menschen nicht mehr einkaufen, je mehr Einkaufszentren gebaut werden. Die Laufkundschaft verteilt sich und damit auch die Umsätze. Was uns als Wachstum erklärt wird ist nur eine Kreditgeldschöpfung durch alle nur erdenklichen Mittel der Sicherheitskreativitäten von Banken und Investoren.

Es wird wirklich Zeit, dass sich der Bürger mit dem wahren Charakter unseres Geldsystems und der Geldentstehung auseinandersetzt. Dazu müssen sie kein Fachmann sein, sondern nur das ganze System auf das wesentliche reduzieren.

Im ersten Moment erscheinen in der öffenltichen Wahrnehmung die Immobilienfonds als Geldvernichtungsmaschinen, doch in Wahrheit sind sie Geldmaschinen, die die Einnahmen durch die Immobilienfonds diese Projekte finanzieren und die Ideengeber und Bauträger erleiden keinen finanziellen Verlust, nur der Immobilenfondsteilhaber am Ende. Es gibt Banken ihres Vertrauens, die sogar "Regionale Gewerbe-Immobilien-Fonds" auflegen und wer genauer recherchiert findet darin immer wieder die gleichen Bauträger, die auf der Grünen Wiese Einkaufszentren errichten mit langen Mitlaufzeiten. Ein lukratives Geschäft, wie es scheint.

Seltsamer Weise verkaufte ALDI-Süd seine Immobilien an die Allianz und MGPA.  Was absolut gegen die Firmenphilosophie von ALDI spricht, der noch vor einigen Jahren alle Mietobjekte kündigte und seine eigenen Ladengeschäfte baute. (Vorgeschichte 2008)

Ich denke da ist einiges im Busch und diese Inflation kommt mit einer Inflation auf dem Immobilienmarkt daher. Noch scheint alles wie gewohnt, doch diese Immobilienblase baut sich auch in Deutschland auf. Nur werden es hier die Unternehmensobjekte sein, nicht wie in den USA die Privathäuschen. Die Regierung setzte ihnen Plan zur Zwangsrenvovierung der Privatimmobilie noch nicht in die Tat um, aber nach den Landtagswahlen in Baden-Württemberg wird auch dieses Gesetz über die Köpfe der Bevölkerung hinweg beschlossen werden. Das bedeutet für viele Häuselsbesitzer, dass sie sich ihre Haus aufgrund der hohen gesetzlichen Auflagen nicht mehr leisten können und auch nicht mehr leisten sollen. Die klassische Wertanlage gegen Inflationen verliert damit ihren Wert.

Noch wird der Anschein erweckt, dass die Renovierungskosten auf die Mieter übertragen werden können, doch beim eigenen Haus ist man selber der Mieter.

Während die Industrie Energie in Hülle und Fülle verschwendet, nicht isolierte Fabrikhallen betreibt und Abwärme ungenutzt verpuffen lässt, muss der Bürger seine letzte Mark bzw. über Kredite vom Keller bis zum Dach sanieren und isolieren. Noch dreister ist die Tabaksteuer, mit deren Anhebung die Energie für die Industrie vom Bürger sogar subventioniert werden soll. Alles nur hilflose Maßnahmen einer überforderten Politik, die nicht im Stande ist die Mechanismen dieses Geldsystems zu erkennen. Umweltschutz ist nur eine weiter Steuerquelle und Anlass zu Verschuldung bis hin zur Zwangsverschuldung der Menschen. In Wahrheit wird keine einzige Tonne CO2 tatsächlich eingespart - denn mit dem Zertifikatenhandel, kann jede eingesparte Tonne verkauft werden und andernorts in die Umwelt entlassen werden.





http://www.welt.de/print/die_welt/finanzen/article10484446/Milliarden-Fonds-ist-am-Ende.html

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Abschied-von-den-Sorgenkindern-article1790906.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte