Samstag, 9. Oktober 2010

Stuttgart21: Hängen wir die Politik ab, bevor sie uns abhängt.

Wir leben in einer kapitalistischen Planwirtschaft, die nur ein Ziel kennt, über das Kollektiv Staat, die gesamt Bevölkerung abhängig zu machen, um sie hinter durch Preissteigerung zu verarmen und nach abzuhängen.


Politiker kämpfen momentan für den Erhalt ihrer eigenen Klasse, damit die Privatisierung unserer Armutsverwaltung noch ein Weilchen für sie ein lukratives Einkommen parat stellen kann.




Stuttgart 21 ist eine große Geldumverteilungsmaschine unserer politischen Klasse, denn sie braucht für ihre eigenen Einkommen fiskalische Effekte aus den Arbeitsplätzen, die der Bürger mit seinen Steuerzahlungen finanziert. 

Wer Stuttgart21 befürwortet, muss sich dafür einsetzen, dass die Bahn dieses Projekt nach dem Börsengang ohne Steuergelder selber finanziert und Frau Merkel kann dafür einen Wirtschaftsförderclub gründen, der aus den Unternehmen Gelder sammelt, die von diesem Projekt profitieren.



Damit wäre wenigsten eine kleine Geldgerechtigkeit wieder hergestellt - doch besser ist, wir hängen die Politik als Entscheidungsgewalt in unserem Land ab, in dem wir Geld nur noch und ausschließlich gegen Leistung an der Gemeinschaft entstehen lassen - dann wäre die Macht im Volk - bei jedem Einzelnen und die Politik dürfte nicht die Bevölkerung um ihre Zustimmung fragen, sondern müsste sie in alle Entscheidungsprozesse einbinden.

Die Politik wäre endlich der Diener des Volkes, die sie sein sollte. Doch die Politik glaubt sich als Herrscher! - das gilt für alle Ortschafts-, Gemeinde- und Stadträte aus.

Kommentare:

  1. Dazu passend:

    http://www.golem.de/1010/78542.html

    Dies ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf das, was noch kommen wird.

    Der Mensch ist nichts weiter als ein Stück Fleisch - wozu treibt man die "geschlechtslose" Reproduktion eines Menschen voran und kreuzt alle DNA/RNA Sequenzen die Intelligenz und co. bestimmen aus.

    Kein normaler Mensch hat solche Bestrebungen - einfach nur abartig und beängstigend diese Entwicklung.

    AntwortenLöschen
  2. Wieder einmal ein guter Beitrag.

    Danke

    AntwortenLöschen
  3. Immer mehr Ausländer in der BRD wollen ihre eigene Kultur leben, dafür kämpfen sie auch und es wird noch schlimmer werden.
    Warum???
    Die Antwort liegt auf der Hand, weil auch sie gemerkt haben, dass die BRD weder eine Kultur, noch eine Staatsbürgerschaft und auch keine Verfassung besitzt, in der die Bürger geschützt werden, obwohl ein Ausländer in der BRD immer noch mehr Rechte besitzt, als ein Deutscher.
    Ein „deutscher Beamter“ der BRD hat Angst einen kriminellen Ausländer zu bestrafen, weil man ihm damit Ausländerfeindlichkeit unterstellen könnte, wo durch er seinen Posten verlieren kann.
    So lange die Politik nicht hinter ihm steht, wird es für kriminelle Ausländer der BRD keinen Wandel geben und sie will es auch nicht.
    Die geplante „ Integration“ ist der Tod der deutschen Kultur.
    Mit dem Gift der „ Integration“ hat die BRD Selbstmord begangen und ist auf dem besten Weg mit Zuständen wie in Frankreich und den USA zu verkommen!

    AntwortenLöschen
  4. Es ist schade, dass sich die Menschen immer wieder in der alten Legende verfangen, dass andere Kulturen an unserer Armut schuld sind.

    Die Schuldigen sind Politiker, die Deutschland von Anfang an in eine Zweiklassen-Gesellschaft aufteilten.

    PKV - GKV
    Arbeiterrenten-Angestelltenrenten-Privatrenten- Beamtenrenten
    rechts links mitte
    usw.

    So lange es Ihnen gut geht haben damit kein Problem. Erst wenn sie sehen wie sie abhängt werden such sie nach Schuldigen, aber niemals die, die alles zu verantworten haben.

    Diese Mechanismen sind immer schon global gewesen. ;-)

    .... nur der kleine Mann soll unbedingt national denken !

    Erheben Sie ihr Haupt und denken sie global wie die Politik und sie werden sehen, dass alle am gleichen Geldentstehungsystem hängen und leiden.

    Wollen sie etwas ändern, müssen sie die Geldentstehung ändern und nicht auf Ausländer schimpfen.

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin leider nicht der Meinung von vielen Protestierendne, da ich es durchaus begrüße, dass bald ein besseres Verkehrssystem der Bahn in Baden-Württemberg vorherrschen wird. 16 jahre lkang konnte man einen Volksentscheid anstrengen, warum jetzt erst?

    AntwortenLöschen
  6. Weil der Antrag auf einen Bürgerentscheid bereit 1997 abgelehnt wurde.

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte