Mittwoch, 10. November 2010

ELEKTROAUTO sind der Renner - Pack das URAN in den Tank - ANGIE

Der deutsche Verbraucher wird auf den Atomstrom im Tank eingestimmt. Nicht umsonst gab es den Mega-Deal zwischen dem Energie-Quartett-Deutschland und der Bundesregierung. Auch die Autoindustrie steht in den Startlöchern, um den Deutschen mit hässlichen, kleinen Autos ohne Kofferraum und mit nur geringer Reichweite, das Geld aus der Tasche zu ziehen. 

Wer 20 oder 30 km Anfahrt zum Arbeitsplatz hat, muss viel Zeit mitbringen, denn mit max. 80 km/h darf man mit diesen Autos gerade noch auf der Autobahn fahren und wird dort zum Verkehrsrisiko. Es ist nicht auszuschließen, dass sich die Bahn mit Blick auf diese kleinen untauglichen Autogurken einen weiteren Gewinn erhofft, denn diese eigenen sich als Fahrzeug bis zum nächsten Regionalbahnhof.  Eine Tankladung an der "normaler" Steckdose benötigt zwischen 6 und 9 Stunden. Ausgedehnte After-Work-Partys sind da nicht mehr mit drin.

Wie sich diese Autos in der kalten Jahreszeit in der Garage oder gar geparkt am Straßenrand verhalten, ist in keiner Autozeitschrift beschrieben, offensichtlich will das keiner wirklich testen - die Ergebnisse könnten abschrecken, schließlich soll nur der Atomstrom in ihren Tank.

Elektroauto - ATOMSTROM NEIN DANKE

Offensichtlich wird beim Elektroauto überall gespart nur nicht am Preis. Eine Kiste mit vier Rädern und fertig ist das Geldeinsammelpaket für mindestens 25.000 Euro. Denn schwerer als 800 kg sollte ein solches Fahrzeug nicht sein und das größte Gewicht sind vermutlich die Batterien. Für größere Einkäufe mieten Sie sich einfach einen Benziner oder einen Diesel.

Diese kleinen Fahrzeuge verbrauchen angeblich zwischen 3 und 4 kW auf 100 km und glänzen mit einer Reichweite von ca. 120 bis 140 km. Selbstentladung durch Kälte und Standzeiten, so wie nachlassende Akkuleistung sind dabei natürlich nicht berücksichtigt. Ich bin zwar eine Frau, aber bei Durchsicht dieser technischen Daten wird mir sogar Angst und Bange, denn vermutlich sollen die Frauen die Zielkundschaft sein.

Nur 140 km Reichweite für mind. 25.000 Euro 

Strom steckt man sich nicht so einfach in einen Ersatzkanister und man kann KWs auch nicht einfach an der Tankstelle einpacken. Kein Mensch würde in Erwägung ziehen ein Benzinauto mit einer Reichweite von gerade mal 140 km zu erwerben, obwohl die Tankstellendichte in Deutschland für Kraftstoffe nicht gering ist.

Hier wird jedem ganz schnell klar, dass Wirtschaft, Medien und Politik den Menschen ein schlechtes Gewissen einreden, damit die Umsätze und Gewinne am Jahresende wieder stimmen. Die feinen Damen und Herren in den Führungsetagen machen seit 20 Jahren keine Hausaufgaben. Es gibt keine geeigneten Speichermedien für Strom und der Verbrauchen soll jetzt schwere Akku mit wenig Auto durch die Gegend fahren und dafür noch utopische Preise bezahlen, damit sich die Herren und Damen wieder bequem zurück lehnen können. NEIN - so einfach sollten wir es ihnen nicht machen. Atomstrom sollte es erst geben, wenn Atommüll unschädlich gemacht wird. Atomstrom erübrigt sich so wie so, wenn es Stromspeichermedien gibt, deshalb wollen sie diesen Deal mit teurem Strom für teure Elektroautos auch noch durchziehen.

PURE FRECHHEIT - Pack das Uran in den Tank Angie

Dem Verbraucher hat keinen Nutzen davon, wenn er mit seinem Elektroauto die CO2-Abgase nur in die Kraftwerke verlagert oder gar Tonnen von Atommüll produziert, für die auch in der weiten Zukunft kein wirkliches Endlager gefunden werden kann. Wir können nur wieder einem weiteren Selbstbetrug erliegen und uns einreden, dass irgend ein Salzstock geeignet wäre. Die Politik und auch die Wirtschaft denken nicht nachhaltig, sondern kurzfristig bis in ihre Brieftasche. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben, wenn wir Verbraucher uns nicht endlich wehren.

Die uns angebotenen Elektroautos sind unausgereifte Spielzeuge und das neue Prestigeobjekt irgend welcher naiver Ökofreaks, die Effizienz und Wertschöpfung nicht verstanden haben. Elektroautos sind erst dann für den Verbraucher interessant, wenn er seinen Strom für sein Forstbewegungsmittel selber per Wind und Sonne produzieren kann. Doch dies ist in keinster Weise gewünscht. Unser Energie-Quartett würde im Kanzleramt Sturm laufen und für eine Öko-Steuer plädieren, die jeder Mensch, der selber Energie erzeugt an RWE, Vattenfall, Eon und EnBW zu bezahlen hat. Mit einer derartigen Steuern liebäugeln unsere allseits neutralen Medien schon lange und bearbeiten die Regierung doch endlich das Leistungsschutzgesetz zu verabschieden, damit Zeitungen nicht mehr von seriöser Arbeit leben müssen, sondern bequem von Abmahnungen im Internet, wenn Blogger ihre Artikel in der Luft zerreißen.

Elitenstarrsinn als Endpunkt einer jeden Epoche


Der Deutsche Erfinder, den alle immer wieder bemühen, gibt es nicht mehr. Er ist zu Tode besteuert; er liegt danieder im Dschungel von Gesetzen und Lizenzen, die jedes helles Köpfchen mit viel Innovationsgeist an den Rand drängen. Erfindungen und Ideen gibt es nur noch aus Instituten, die von Professoren geleitet werden. Auf diese Art grenzte sich die Geldelite vom Pöbel ab und wundert sich heute, dass alles zum Stillstand kam. Nur Querdenker und Kritiker, die alles gelernte in Frage stellten können wirklich neue Ideen hervor bringen. Denkfabriken mit Leitfaden schaffen dies gar nicht. Es liegt nicht in ihrem Charakter. Und sollt doch ein Niederer aus dem Volk eine Erfindung tun, kann er sie nicht einmal per Patentrecht schützen, weil ihm die Geldmittel dazu fehlen. .... und wir wundern uns, warum in unserer Gesellschaft sich alles im Kreis dreht? Warum wir Elektroautos mit Batterien über die Straßen spazieren führen sollen, in einer Zeit, in der jede Minute Geld wert ist und Bahnhöfe für Milliarden gebaut werden, damit ein Zug auf einer Strecke von nicht ganz 100 km ganze 20 Min. Zeit einspart.

20 Min. einsparen und 10 Mrd. Euro Kosten


Begehrt das Volk gegen diesen Irrsinn auf und blockiert parlamentarische Entscheidungen wie in Stuttgart macht sich nur arrogante Empörung aus den oberen Reihen unserer Großverdiener und Entscheider breit, weil der Geldabzockwille vor Live-Kameras mit Fachkompetenz aus dem Volk vorgeführt wird. Unsere Republik ist nur noch peinlich, aber Einsicht von unserer moralischen und politischen Elite ist nicht zu erkennen. Sie will einfach nicht von ihrem hohen Ross runter. Diese Art von Starrsinn wird unser Untergang sein, denn alle Mächtigen in jeder Epoche sahen ihr eigenes konservatives Denken als Fortschritt an und bezichtigten das niedere Volk als dumm und einfältig.

... doch was die Bevölkerung für seine Bildung hat wissen wir, wenn wir berücksichtigen, dass die Eliten seine Lehrbücher schreibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte