Samstag, 13. November 2010

Passend zur Weihnachtszeit werden Enten und Gänse in Schwerin getötet

17.000 Enten und Gänse werden auf Veranlassung des Schweriner Landwirtschaftsministerium gekeult, weil angeblich ein Virus festgestellt wurde, der bei weiterer Verbreitung sich zum H5N1(Vogelgrippe) entwicklen könnte.


Die Tierseuchenkasse zahlt als Entschädigung für jedes Hähnchen einen Standardsatz von 43 Cent – gleich, ob Massenstall oder Ökohof. Ein Biohühnermäster muss für den ökologisch korrekten Neubesatz aber mehrere Euro pro Stück zahlen.

Für konventionelle Mastbetriebe wäre ein Ausbruch in ihren Produktionshallen zwar unangenehm, aber keine Katastrophe. Das Massensiechtum am Grippevirus liegt in der Logik ihres Systems. So munkelte man nach den jüngsten Schlachtaktionen in befallenen französischen Putenställen gar, es sei den Mästern nicht ungelegen gekommen, auf diese Weise Überkapazitäten abzubauen, den Fleischmarkt zu bereinigen und dazu noch eine Entschädigung von der EU einzustreichen.

Quelle: Greenpeace

http://nachrichten.rp-online.de/panorama/angst-vor-vogelgrippe-gaense-muessen-sterben-1.106311

Alles dreht sich ums Geld. Dass die Massentierhaltung und die Verfütterung von Kraftfutter für schnelle Wachstum nicht gerade gesund für Tier ist braucht nicht speziell erörtert werden.

Kommentare:

  1. Vielleicht nicht mehr lange. Ich gehe jede Wette ein, dass in fünfzig Jahren Fleisch aus Stammzellen hergestellt wird. Möglich ist das seit einigen Wochen. Es ist jetzt nur noch eine Frage der Effizienz.

    AntwortenLöschen
  2. Das erinnert an Brechts Stück "Johann von den Schlachthöfen" .

    Zum Abbau der Überkapazitäten kommt jetzt auch noch die Erhöhte Nachfrage was den Preis nach oben Treibt und nochmal den Seckel füllt.
    Toll diese Marktwirtschaft, so richtig schön Gemeinwohl orientiert...

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte