Samstag, 6. November 2010

Terror als Wirtschaftsfaktor - Schwarzpulver-ALARM im Kanzleramt

Nach den islamistischen Extremisten, folgen jetzt die extremistischen Linken vor denen wir uns in Acht nehmen müssen. Gleichzeitig wittert die Sicherheitsindustrie ein Milliardengeschäft, zu dem die Bundesregierung mit neuen Vorschriften verhelfen soll. 

Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen auf kapitalistisch nennt sich das, wenn Paketdienst in neue Ausleuchtungsmaschinen oder on mehr Personal per Gesetz investieren müssen. Hinzu kommt, dass sich der Paketversand zu einem blühenden Geschäft entwickelt hat und die Bevölkerung für die Versendung von ein Päckchen mit etwas Luft ab 4,60 Euro zu Kasse gebeten wird.

Das wäre alles nicht so dramatisch, wenn die Paketzusteller ordentliche Löhne erhalten würden, aber das ist in Deutschland leider nicht der Fall. Hinzu kommt, dass der Kunde seine Paket oft in Kilometer entfernte Paketstationen bringen muss, denn vor allem die Filialkette der Post ist gewaltig ausgedünnt worden.

Der Null-Euro-Jobber als Serviceleister für die Börsenunternehmer ist längst im Vormarsch und wir Deutschen nehmen alles geduldig hin, wenn es uns nur nett angerichtet serviert wird.



Islamistisch extremistisch will nicht richtig zünden

Die Geldmaschine wird mit Terrorangst angeheizt und so das Wirtschaftswunder der Deutschen entfacht, mit dem Resultat, dass der Deutsche selber weniger als NICHTS in der Tasche haben wird - mit weniger meine Schulden und noch einmal Schulden. Auch in Deutschland setzt nach und nach der Effekt des überschuldeten Einzelkonsumenten ein. Was noch vor Jahren mit privaten Krediten über Versand- und Warenhäuser kompensiert werden konnte ist auch hier am Ende seiner Kapazität angekommen. Viele Jugendliche sind überschuldet. Sie haben keinen Ausweg mehr, als in die Privatinsolvenz zu gehen. Damit brechen immer mehr Konsumenten weg. Für den Deutschen heißt das, mehr konsumieren und weniger verdienen. Deshalb muss sich die Politik wieder wichtig machen; mit Terrorbekämpfung und Datenschutzvorstößen der FDP, wobei gleichzeitig auf europäischer Ebene als das eingesetzt wird, was die FDP so medienwirksam für ein paar Monate verhindert hat - damit meine die die Vorratsdatenspeicherung. Ein weiteres Problem ist, dass
 er Deutsche sich einfach nicht so extrem von afghanischen Terroristen bedroht fühlt und die Politik weiterhin für den Afghanistan-Einsatz kritisiert, gar eine Rückzug fordert. Und jetzt auf einmal tauchen Bomben mit Schwarzpulver auf, das meist in Feuerwerkskörpern vorkommt und schon wumseln unsere Politiker geschäftig durch die Ämter, mit Sicherheitsvorkehrungsforderungen und Panikmache.

... aber es gilt eine Tatsache - eine Regierung hat von niemanden etwas zu befürchten, wenn sie ordentliche und gerecht Politik macht. Im Grund erhöht sich die Terrorangst der Politiker nur deshalb, weil sie genau wissen, dass sie keine gerechte Politik machen und keine gerechte Politik machen können.

Sie sind Gefangene in einem Geldentstehungsvorschrift, die all ihr Handeln vorschreibt und dieses Geldsystem funktioniert nur, wenn die Politik immer mehr Menschen als insolvent abschreibt.

Die neue Bedrohung von LINKS


Die Schwarzpulverpakete sind eine willkommene Gelegenheit extremistische Linke als neue Bedrohung unserer westlichen, freien Welt aufzubauen. Wobei angemerkt sein muss, dass unsere einzige Freiheit darin besteht zu konsumieren, wenn die Geldmittel vorhanden sind. Wer keine Geldmittel zu Verfügung hat, muss meist damit rechnen, dass seine Menschenrechte massiv eingeschränkt werden. Daher ist FREIHEIT in unserer westlichen, freien Welt, doch sehr beschränkt.

Es wird nicht von linkischen Extremisten gesprochen, um im Wortklang von "islamischen Extremisten" zu bleiben, sondern sie werden "extremistische Linke" genannt. Dass damit eine Verunglimpfung der Partei "Die Linke" mit eingebunden ist - ist natürlich keine Absicht, sondern purer Zufall - denn Links ist längst das neue Wort für Kommunismus, um die antrainierte Angst im Kalten Krieg wieder aufwärmen zu können.

...  noch immer herrscht die schon fast erbliche Kommunismusangst in der deutschen Volksseele. Deutsche Kaiser und auch Hitler warnten vor diesem Moloch aus den Osten. Faszinierend ist, dass gerade die, die nichts haben, vor dem Kommunismus am meisten Angst in sich tragen. So errichtete sich die Geld- und Moraleleite Deutschlands ein bequemes Bollwerk zu Sicherung ihrer eigenen Besitztümer und jede aufkeimende Solidaritätsforderung gegen über der Industrie und der Arbeitgeber, wird als kommunistische Gehabe abgetan. So stellt sich das Volk gegen eine wirklich gerechte Krankenversorgung, wie auch in den USA.
 
LINKS ist derartig vorgeprägt, dass ein anständiger Deutscher diese Wort nicht einmal wirklich laut ausprechen kann, wo bei die heutige Linke in Deutschland nur wieder die Solidariätsgemeinschaft herstellen will, die es einmal in Deutschland gab und nichts mit den Enteignungsvorhaben einer DDR gemein haben.

Kein Deutscher kann abstreiten, dass es auch in der Bundesrepublik staatliche Betriebe gab und das Disaster auf dem Energiemarkt mit Atomkraftwerken, wäre heute kein Thema, wenn dieser systemrelevante Sektor nicht privatisiert worden wäre.


Im Grund ist die Deutsche Seele ein willenloses Geschöpf, das gelernte hat nicht für sich selber Position zu beziehen, denn jeder Vorteil des Einzelnen gegenüber der Industrie und Wirtschaft, wäre kommunistisch. Die Deutsche Seele ist sogar zu schwach, sich selbst für seine schwächsten Gesellschaftsmitglieder einzusetzen. Sie erklärt im Imperativ: "PSST! Seit still und ertragt - es ist für Deutschland.

RECHTS ist schlecht, weil es Hitler gab. Der Faschismus selber mit seiner politischen Unterstützung für die Wirtschaft war nie ein Thema für die Deutschen. Sie sind trainiert wie Ninjas und regieren relfexartige ohne Vernunft und Hirn, wenn nur jeder nicht gewollten politischen Forderung eine Richtung aus "rechts oder links" als Orientierung begemischt wird. Der Deutsche reagiert folgsam gemäß seinem Hirnprogamm, das jede politische Stellungnahme ohne Hirn also ohne Vernunft verwertet.

Wir sind ein Volk ohne wirkliche Grundwerte, bedroht von LINKS WIE VON RECHTS - der einzige Ausweg ist und bleibt die MITTE, die die Wirtschaft wie die RECHTEN politisch übervorteilt und dementsprechend wie die LINKE umverteilt - doch diese Umverteilung erfolgt von unten nach oben - das sind unsere Grundwerte, gegen die wir tagtäglich im Geheimen schimpfen. Wir sind ein Volk der Selbstbetrüger, das sich auch noch wegen seines eigenen Selbstbetruges bemitleidet.

Das ist Deutschland und das ist das Deutschland, das im Ausland verlacht und verhöhnt wird. Wer einem Deutschen etwas von Wohlstand erzählt und nicht von Umverteilung von oben nach unten spricht, kann ihn begeistern und führen. Wer einem Deutschen erzählt, er musst mit Steuermitteln an seinen Arbeitgeber für seinen Arbeitsplatz bezahlen, bekommt Applaus und wird gefeiert. Der Deutschen hat keine Seele und kein Selbstbewußt sein. Wer denken kann weiss, dass es kein RECHTS oder LINKS gibt. Es gibt nur Gerecht und Ungerecht in unserem Geldentstehungssystem. Da aber unser Geldentstehungssystem Ungerechtigkeit als Erfolg an sieht muss immer mehr mit Gerechtigkeit durch Solidarität entgegen gewirkt werden. Doch diese Prinzip verschließt sich der egoistischen Deutschen Volksseele. Sie hat noch nie gelernt gesamteinheitlich zu denken und sich für die Schwachen einzusetzen. Sie kennt nur die Dienerschaft, die nach Oben gerichtet ist.

Mit diesem deutschen Denken definieren wir unsere Grundwerte die nichts anderes sind als pure Selbstzerstörung; ein Volk das sich gegenseitig in den Schlamm stürzt und sich dabei selbstbemitleidet, weil es selber keine wirklichen Grundwerte hat. Seine Grundwerte wechseln sich ab, wie die Tagesüberflieger an der Börse. Der jeweilige Tagessieger ist der gerade aktuelle Grundwert.

Durch den globalen Handel und die damit verbunden globalen Firmennetzwerke, sind die Völkerseelen derartig vernetzt, dass jedes Volk in diesem Strudel aus täglich wechselnden Grundwerte dahin taumelt.  Es wäre aber politische fatal, das Geld als Grundwert zu benennen, denn zu viele haben diesen Grundwert auf dieser Erde gar nicht mehr - obwohl es der einzige wahre Grundwert ist. Es gibt keine Menschenrecht, die über diesem Grundwert stehen. Es gibt keine Moral und keine Ethik die über diesem Grundwert steht. Nicht einmal eine Religion steht über diesem Grundwert, denn auch der Dalai Lama braucht Geld für sein Exil.

Diesen einzigen, alles überragenden Grundwert, die die gesamt Welt verbindet, jagt und unterjocht, wir als TABU-Thema behandelt, viel lieber taumeln wir in der Angst um RECHT LINKS MITTE und sind doch ein Strom, der unablässig gen Meer drängt.

Die Menschheit war und ist trotz aller vergangenen Hochkulturen bis heute nicht im Stande gewesen, klar Grundwerte zu definieren, sie kennt nur Besitz- und Eigentumsstreben.

Kommentare:

  1. Klasse Kommentar, den ich voll und ganz teile und natürlich weiterempfehle und hier verlinkt habe. http://hinter-der-fichte.blogspot.com/2010/11/terror-ist-wirtschaftsfaktor-und.html

    AntwortenLöschen
  2. Die Beisreflexe der unpolitischen und politischen Masse sind gut beschrieben und auch die Ankurbel Effekte.

    Aber was soll auf einmal das ganze gewafel über den oder die Deutschen, über Volksseelen usw. eine derartige Homogene Masse gibt es nicht universell.
    Auf den politischen Aspekt konzentriert könnte man sagen das eine homogene Masse von Deutschen existiert, als dressierte Stimmviehcher. So etwas irreales wie (vernetzte) Volksseelen dahinein zu hallozinieren ist aber einfach irre führend.

    Wenn man die Materie näher betrachtet gibt es auch natürlich links und rechts, selbstverständlich nicht als gut und böse.
    Auch wenn ich das nicht vollständig ausführen kann so bitte ich doch die Grundausrichtungen zu bedenken:
    Rechts (republikaner, npd, dvu) wollen Privilegien und Eigentsrechte nur für sich.

    Links (linke, spd früher...) solidargemeinschaft für alle Menschen, vergesellschaftung statt privatisierung, gleiche Rechte für jeden

    Ob sich dies nun so verwirklichen lässt ist eine andere Frage aber klar ist welche Mentalitäten, grob gesagt, da hervortreten: Egoismus vs. Altruismus ?

    AntwortenLöschen
  3. Ich gebe zu Bedenken, dass es seit 60 Jahren keine sogenannte rechte und linke Staatsführung in Deutschland gab, sondern immer nur die Mitte. Unsere sogenannte Politik vereinigt die politischen Einstellungen von Recht und Links in der Mitte.

    Ausländer und Hartz4-Hetze sind für mich rechtes Gedankengut und die Gleichmacherei der "Unterschicht" kommunistisch. Staatliche Kontrolle und Unterstützung ist eine kommunistische Planwirtschaft mitten im Kapitalismus.

    Daher ist die Konvergenz zwischen Kapitalismus, Faschismus und Kommunismus bereits mitten in Europa vollzogen - wir wollen es nur nicht wahrhaben.

    Damit muss mach sich eingestehen, dass all die Ideologien die Ausbeutung als Gemeinsamkeit haben, Gerechtigkeit und Freiheit, die sie uns immer predigen gab es gar nie.

    Der Fehler im System liegt also wo anders, denn all diese Ideologien gehorchen ein und der gleichen Geldentstehung.

    Es wäre es wäre ein Versuch wert, die Geldentstehung zu ändern, damit endlich Schluss ist mit Ideologie-, Herkunfts- und Religionshetze.

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte