Montag, 20. Dezember 2010

Mit Leaks gegen Wikileaks-Gründer Assange - Die Schafe schlafen nicht - es sind getarnte Wölfe



All diejenigen, die wir als Schläfer bezeichnen sind hellwach. Sie sind Wölfe im Schafpelz, die nur auf ihre Gelegenheit warten, im Wirtschaftssystem ihr Opfer zu schlagen. Jeder, der diese Schafe aufwecken will, muss aufpassen, dass er sich nicht zu deren Instrument macht. Sie lauern bereits, um ihn in den Nacken zu beißen. Sie brauchen diese Aufklärer, damit sie hinter ihnen in die Türen stürmen können, die für sie verschlossen bleiben. Daher wäre es angebracht hin und wieder inne zu halten, damit man das gierige Knurren der Wölfe hinter sich hört - ... diese Wölfe zerreißen jedes echte Schaf, wenn es ihren Vorteilen nicht mehr dient oder in die Quere kommt. 

Die Menschheit braucht in Wahrheit eine neue Ordnung und eine neue Wertegesellschaft. Unser Wasserkopf im Wolfsrudel ist mittlerweile so groß, dass die unteren Wölfe nur noch jagen und sich sogar gegenseitig erlegen, um ihre Herrscher und Beschützer in ihrer Freßsucht satt zu bekommen. Sie gehorchen und sie kuschen. Wer gegen die Regeln des Rudels verstößt, darf nicht mehr fressen - das ist heute den Geldhahn abdrehen. Das funktioniert bei Menschen wie Assange und bei Staaten, die mit Sanktionen belegt werden.

Die Weltherrschaft, die NWO existiert längst. Den Wölfen im Schafpelz geht es nur darum, die jetzigen Alphawölfe abzulösen. Alles andere soll beim Alten bleiben.


Die Medien verweigern sich der Aufarbeitung der Dokumente, die von Wikileaks zur Verfügung gestellt werden, dagegen werden geheime Verhörprotokolle zum Beweis gegen Assange angeführt, die beweisen sollen, dass Assange nun auch noch eine schlafende Frau vergewaltigt hat.

Immer dubioser werde die Vorwürfe, die jede chinesische Fantasie gegen ihre Bürgerrechtler, die Nobelpreise erhalten, in den Schatten stellen. Weiterhin wird einfach das Gerücht kolportiert, dass einige Mitarbeiter von Wikileaks nicht mehr an die Unschuld von Assange glauben.

Seltsamer Weise wird bei den neuen Anschuldigungen gegen Assange nicht die Veröffentlichung von "geheimen" Akten als Geheimnisverrat bzw. Spionage bezeichnet, sondern stillschweigende - kommentarlos - hingenommen. Das gilt auch für Veröffentlichen in der New York Times, mit denen damals die BND-Zusammenarbeit der Deutschen im Irak gezielt der Nimbus von Gerhard Schröder und seiner Haltung gegen den Krieg im Irak, zerstört wurde.

Damit ist klar : "geheime" Dokumenten dürfen nur veröffentlicht werden, wenn sie dem politischen Ziel dienen. Wikileaks Veröffentlichungen zeigen die Heuchelei und Falschheit der Politik auf. Sie zeigen wie sie sich belügen, betrügen und aushorchen - wie bösartige Nachbarn, die dem anderen nichts gönnen.

Unsere Behörden arbeiten bereits hochvernetzt. Sammeln Daten über Anitamerikanisten und sonstige Personen. Mit Zensus 2011 werden Vermögensdateien der Deutschen und auch der übrigen EU-Bürger angelegt. Die Datensammelwut dieser Staatslenker und ihrer Verwaltungsapparate kennt keine Grenzen mehr.

Politische Meinung und Gesinnung könnten bald zum Sortiermerkmal werden. Unsere Gesellschaft braucht keine kritischen Geister mehr. Der Freigeist und die Demokratie nehmen mit dem Anstieg der Schuldenberge ab. Die politische Wahrheit ist eine Flamme, die jeden verbrennt, der ihr zu nahe kommt.

Im geeigneten Moment arbeiten alle Behörden zusammen und denunzieren Personen, deren öffentliche Meinung zur politischen Gefahr wird. Nimben werden mit den alten Mitteln der Propaganda zerstört oder angehoben wie bei Guttenberg - der politische Tausendsasser.

Westerwelle wird mit Genscher ersetzt

Das Theater der Personalien dreht sich weiter. Erst stand die Kanzlerin als ersetzbar in den Schlagzeilen und jetzt Guido Westerwelle, aber die Politik bleibt. Auch unter Genscher und Kohl wäre die Politik nicht anders als unter Angela und Guido.

Die momentane Diskussion um Guido Westerwelle lenkt ab, von den schwachen Umfragewerten für die FDP. Kaum einer bzw. keiner stellt sich die Frage ob die Umfragewerte vor den Bundestagswahlen 2009 und die das hohe Wahlergebnisse der FDP überhaupt den tatsächlichen Wahlergebnis gerecht wird. Die Medien stehen sich absolut außerstande, die Stimmung für die FDP und für Guido Westerwelle noch aufrecht zu erhalten und müssen die schlechten Umfragewerte wohl oder übel publizieren, alles andere wäre unglaubwürdig.

Während des Wahlkampfes 2009 schienen die Umfrage- und das spätere Wahlergebnis plausibel, weil Guido Westerwelle mit seinen Steuersenkungen in aller Medien war.

Die Schafe sind in Wirklichkeit Wölfe

... dass unsere Staatsvertreter Auslandsreisen unternehmen, die eigentlich als Verkaufsreise gewertet werden müssten, interessiert niemanden, schon gar nicht die Enthüllungsjournalisten des Springerverlages. Als Alib darf ein Vertreter der deutschen Feuerwehr nach Russland mitreisen neben dem Siemenschef und sonstigen Wirtschaftsgrößen. All die demokratisch denkenden Wähler wollen doch nichts anderes als dieses Betrugssystem. Sie wollen Politiker auf die schimpfen können und denen sie die Schuld an ihrer eigenen Misere geben können. Ihre Welt würde auf einmal zusammenbrechen, wenn wir ordentliche Demokratievertreter hätten.

Unser ganzes Wirtschaftsgefüge würde zusammenbrechen wie ein Kartenhaus. Eine Welt ohne Bestechung und Betrügereien hätte gar hohe Arbeitslosigkeit und Wertverlust zur Folge. Die ganze kleinbürgerliche Welt wäre nur noch ein Schutthaufen aus Lug und Betrug. Sie wissen ganz genau, dass der Betrug ihr Reichtum ist. Lieber lassen sie von Mutter Theresa die Armen füttern und spenden ein klein wenig. 

Umweltschutz wäre plötzlich nur noch ein Riesengeschäft und niemand könnte sich mehr mit Ablass von seinen Sünden freikaufen. Zuerst wird gehörig mit Korruption oder dubiosen politischen bzw. parlamentarischen Entscheidungen die Umwelt zur Verschmutzung freigeben. Nützliche und sinnvolle Technologien werde dagegen nicht gefördert, sondern übergangen, weil sich damit kein Geld verdienen läßt.

Als Lohn für den Umweltschmuh erhält der Bürger, der Steuerzahler ein reines GRÜNES GEWISSENS das er mit hohen Gebühren und Auflagen erkauft und trotzdem im Dreck lebt - Hauptsache der Schein ist gewahrt. Wenn das Volk nicht spurt kommt es zum Faktencheck mit Heiner Geißler. Damit wird galant bewiesen, dass am Ende jedes irrsinnige und sinnlose Projekt verwirklicht wird, wenn nur genügend Geld vor dem Faktencheck investiert wurde. Das ist keine Demokratie und auch keine Volksentscheid, das ist purer Selbstbetrug. Dieses Theater würde sogar Goethe vor Neid erblassen lassen.


Schon Goethe lies seinen Mephisto sagen: Ich will Böses schaffen und schaffe damit das Gute. 

Der arme Mephisto. Er scheint überall zu sein mit seinem Bösen, damit der Mensch immer mehr Gutes dem Bösen entgegenstellen kann. Wir kommen mittlerweile aus der Mildtätigkeitsphase nicht mehr heraus. Ein Land nach dem anderen muss gerettet und gestützt werden. Arbeitslose brauchen unser Fürsorge und 5 Euro mehr im Monat. Dieser Mephistodienst unserer Ursula v. d. Leihen wird viel Gutes in der Welt bewirken. Hauptsache die Reichen und Schönen sind vom Elend nicht belastet.

Wäre die Gier nicht der Neid, den Reichtum braucht um sich reich anzufühlen, hätte unsere Wirtschaft kein Grund mehr zu wachsen. Doch um jeder Erkenntnis vorzubeugen wurde ein Geldsystem erschaffen, das Abhängigkeiten versteckt, das Geld in den Mittelpunkt stellt, damit Faust der Weise nicht erkennt, wo der Antrieb des Menschen ist.

Ohne rücksichtslose Wirtschaft gäbe es keinen Umweltschutz und keine neuen Wissenschaften. Das Böse treibt das Gute an und unser Welt wird im Negativ der Zahlen ändern - als MINUS NULL.

Wirtschaft ist wichtig - sie gleicht das Spiel immer wieder aus - so sagt man. Doch für das Geld gibt es nur so lange etwas zu verkaufen, wie einer sich genötigt sieht sein Eigentum aufgrund von Schulden zu veräußern.

Wenn einem alles gehört - spielen Geld und Schulden keine Rolle, dann erst erkennt der Mensch, dass er Geld nicht essen kann. Er kann nur Tauschen und er gab das was ihn ernährt für Geld her.

Deshalb jagt der Mensch nach Schulden - er will den Druck des Verkaufen-MÜSSEN aufrecht erhalten. Angebot und Nachfrage muss leben, am Leben erhalten werden. Der Preis der Leistung muss immer unter dem liegen was sie an Wert schafft, sonst gibt es keinen Handel, kein Wirtschaftssystem und kein Geld im heutigen Sinne.

Staaten verordnen Konsumzwang, sei es durch CO2-Normen oder Hausrenovierung. Es geht nicht um das CO2 sondern um die Summe an Arbeitskraft, die in Anspruch genommen wird. Das Co2 wird an anderer Stelle freigesetzt. Wir müssen sparen, damit China mehr verbrauchen kann - es geht nur um Wirtschaftswachstum. Sanktioniert wird im Kapitalismus über den Preis und Normen - aber nie über Verbote. Das Verbot wird als freiwillige Disziplin empfunden. CO2-Sparer sind die neuen Ritter der Tafelrunde. Sie sind die ersten, die Sanktionieren akzeptieren, anstatt neue Technologien einfordern. Seltsam ist auch, dass die Industrie niemals die scharfen Sanktionen für neue Technologien auferlegt bekommt als der der Bürger.

Sklavenarbeit ist zu teuer - 
ein freier Sklave versorgt sich selbst

Sklavenwirtschaft wie im alten Rom oder in der Wiege der Demokratie - in Griechenland - wurde am Ende zu teuer. Die Unterhalt- und Unterkunftkosten für all die Sklaven war einfach nicht mehr zu bewältigen. Es wäre der Niedergang des Bürgertums gewesen.

So entschieden sich die Herrscher zu Freilassung der Sklaven. Ab sofort mussten sie vom spärlichen Lohn ihren Unterhalt selber bestreiten. So ertrugen sie ihr Leid leichter. Solidarisierten sich und errichteten Staaten, zum Wohlgefallen ihrer ehemaligen Herren. Es begann eine wunderbare Kooperation, die bis heute anhält.

Demokratien unterwarfen sich dem Syndikat der Eigeentümer der Welt und das freie Geldsystem ermöglichte jedem von Unten nach Oben aufzusteigen. Ein diplomatischer Sieg der Oberschicht.

Der Betrogene muss immer nur im Glauben sein, er sei der Gewinner. Nach diesem Prinzip wird in einer Demokratie gewählt. Wer am geschicktesten verspricht ohne Verbindlichkeiten wird gewählt.

Je reicher die einen, desto mehr Arme braucht die Gerechtigkeit


Unser System ist ausgewogen im Guten, wie im Schlechten. Die Wage stimmt bezüglich Reich und Arm. Die Politik hat lediglich die Aufgabe die Waage nach und nach auszugleichen. Steigt der Reichtum an, müssen einige von der Seite des Reichtums auf die Seite der Armen wechseln. Diese Vorgang nennt sich Diplomatie. Bei diesem Vorgang kommt momentan die FDP durch optische propaganda Stunds unter die Räder und nach Ende der Dreharbeiten wird die FDP plötzlich wieder mit 10 % Umfragewerte zur Landtagswahl in Baden-Württemberg antreten. CDU und FDP sind das optimale Gespann für den Bevölkerungsbetrug, den wir seit Gründung der BRD erleben dürfen. Sie beherrschen mit Hilfe der Medien das Spiel der Ausgewogenheit, die Armenseite mit Zuspruch und viel Liebe zu erweitern, um die Wirtschaft im Gleichgewicht zu halten. Es kommt nur darauf, dass die Masse an einen Vorteil glaubt.

Deshalb darf Urusla v. d. Leyen auch ohne medieales Abstrafen tatsächlich von einem großen Geschenk an die Armen mit 5 Euro mehr Hartz4 sprechen. Es bleibt ungesühnt, dass sie seit Tagen behauptet, dass die Kinder unbedingt auf die Millionen Bildungshilfe warten, als ob sie sich davon Brot oder ein Weihnachtsgeschenk kaufen könnten.

Die Lüge ist das Brot der Armen

Wir sind kein verblendetes Volk, sondern wir sind ein Volk, das um Lügen bettelt. Aufgeweckte braucht man nicht wecken. Die wissen alle was läuft. Doch sie alle halten durch bis es nicht mehr geht.... bis es absolut unmöglich ist diesen Lügen zu glauben, egal wie sehr man sich anstrengt. Dieses Weltvolk hat nichts anderes verdient als seinen eigenen Lügen wirtschaftlich zu ersticken, denn die Politiker und die Wirtschaft ist schlauer. 

Sie bereiten ihren Absprung vor. Das Volk, das sie beherrschten lassen sie mit den Hoffnungen einfach zurück. Die Geschichte wiederholt sich nicht ständig, sondern wir spielen sie einfach vor einer immer neueren und moderneren Kulisse. Der Ochsenkarren ist das Auto und der Knecht der Traktor. Der König ist der Wirtschaftsboss und der Kaiser das Globale Monopol auf Rohstoffe und Währung. Sie meucheln sich gegenseitig durch Intrigen, Verleumdungen und Unfälle von der Macht weg. Hin und wieder kommt frisches Blut in diesen Machtadel durch Revolutionen hinein, nur um des Schauspiels Willen, nicht um wirklich etwas zu ändern.

Wann beginnt die globale Revolution ?


Eine wirkliche Revolution kann erst dann beginnen, wenn wir vom Glauben ablassen, wir müssen von beherrscht werden, von irgend welchen Frauen und Männern, die wir nach oben heben. Die Wissenschaften und die Professoren und die Denkeliten werden niemals die Vorherrschaft aufheben. Sie steigen nur mit ihren Ideen in die Tiefe des Volkes, um neue Herrscher zu zeugen, damit das Untervolk glaub es hätte gesiegt, in dem es einen eigenen Herrscher gebiert. 

Keiner von uns ist bereit Verantwortung zu übernehmen. Wir brauchen einen allmächtigen Staat wie einen allmächtigen Gott, der entscheidet und auch die Schuld damit auf sich lädt. Das ist die Erbschuld, die Jesus auf sich nahm und an alle weiteren Herrscher dieser Welt weitergibt.

Freiheit ist für viele nur ein anderes Wort für Himmel - unerreichbar und ein Traum.

http://www.bild.de/BILD/politik/2010/12/19/wikileaks-chef-julian-assange-sex-mit-einer-schlafenden/guardian-enthuellt-neue-details.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte