Freitag, 24. Dezember 2010

... wenn das US-Rohstoff-Geld spricht, schweigt jede Demokratie

Ihr Journalisten schreibt über Assange, dass er gesucht wurde, verhaftet wurde, auf Kaution entlassen wurde und jetzt wo möglich in die USA ausgeliefert wird.





Kein Artikel und keine Hintergrund Story zum Geheimabkommen zwischen US-NATO, wie sich die USA so schön in der Depesche nennt, und Polen. Während dessen schreibt ihr über einen Abrüstungsvertrag von Obama in den Himmel, als ob Übermorgen keine Atombomben auf dieser Welt mehr existieren würden. Schreibt über Terror und verbreitet Angst. Kommt aber nicht auf Idee endlich einmal nach den Ursachen der wütenden Menschen zu suchen, die sich nicht anders zu helfen wissen als mit Terror. Israel greift regelmäßig zur Weihnachtzeit den GAZA-Steifen an und legt alles in Schutt und Asche, den wir wieder aufbauen und bezahlen müssen. Sanktionen sind von der UN gegen diese Länder nicht zu erwarten, das die USA mit niemanden auf Augenhöhe verhandelt, weil es glaubt es steht über allen anderen dieser Welt. Mit so einer Nation als Supermacht braucht der Westen nicht weiter machen. Es wird im Desaster enden.

Es gibt immer noch genügend Atombomben auf dieser Welt, die ausreichen, um das Leben auf unseren Planeten zu vernichten. Und die USA bewiesen als einzige Nation dieser Welt, dass sie keine Skrupel haben Atombomben ein zusetzen.

Barrack Obama entpuppt ich als Cowboy, der einen Assange unbedingt in seinem Land aburteilen will und die Medien interessieren sich nicht für die Dokumente, die Assange der Welt kostenlos und ohne Nachrichtenagentur zur Verfügung stellt.

Die USA ist ein Unfehlbarland, das überall auf der Welt Menschen einsammelte und nach Gunatanamo verschleppt und erzählt es seinen gefährliche Terroristen. Vielleicht wissen diese Menschen nur zu viel oder haben gesehen was sie nicht sehen sollen - das ist auch eine Möglichkeit.



Was macht die USA mit abtrünnigen Ländern?

Die westliche Welt lässt die Weltmacht USA einfach gewähren, weil sie Angst vor deren Einfluss hat und überall Misstrauen sät. Wikileaks beendet diese Misstrauen mit Offenheit, wie die USA im Inneren kooperiert und wie Nationen und Völker gegeneinander ausgespielt werden. Es sucht systematisch nach Ansätzen zu Länder und Völker zu teilen, die nicht auf US-Kurs sind.

Ein paar entrüstete Artikel und ein bisschen Feinrhetorik aus der Politik, mehr sind die 250.000 Dokumente von Wikileaks dem Spiegel nicht wert. Die Medien gewähren dem deutschen Lesen niemals einen Gesamtblick auf das Verhalten der USA gegenüber der Welt.

... Video! ... einfach auf das Bild klicken
Die USA regiert die Welt mit Intrigen und einer Sammelwut von privaten Informationen gegen jeden der in der Öffentlichkeit steht und mit seiner Meinung den Neigungen der USA gefährlich werden könnte. Der Spiegel schreibt ausführlich über die Enthüllungen der New York Times, dass Deutschland trotz NEIN zum Irakkrieg, den BND für die USA arbeiten ließ. Diese Informationen stammen aus geheimen Quellen, die geheime Papiere an die NYT gerichtet waren.

Niemals sprach die USA von Hochverrat in diesem Zusammenhang, denn diese Veröffentlichung kam politisch gesehen gerade recht. Die Deutsche Presse ist derartig nachlässig, dass es gare schon als sträfliche Verletzung der Informationspflicht angesehen werden könnte.

Wie um Himmelswillen kommen diese Medien auf die Idee ein Leistungsschutzrecht einzufordern. Sie erbringen keine Leistung in Sachen Information. Sie sind schlichte Nachrichtenagentur abtippen und manchmal, wenn es die Politik will, darf man auch bei der New York Times abschreiben, um den Irakkrieg den Angela Merkel so befürwortete, ins richtig Licht zu rücken.

Dieser Krieg war nicht gerecht. Er wurde mit Lügen an die ganze Welt begonnen. Es scheint ein ungeschriebenes Gesetz zu sein die offen gelegten Verfehlungen dieser Supermacht einfach tot zu schweigen im Nirwana des Vergessens abzulegen und nur Hintergrundinformationen zu liefern, wo die Menschen aus politischer Sicht ihre Meinung bilden sollen.

Am Beispiel Sarrazin war das ganz klar zu erkennen. Der Verlag war klar und das Hochschreiben bis in die Nachrichtensendungen, war ein politischer Putsch gegen die Meinungsfreiheit der Menschen, die ein Recht haben sollten ihre Meinung aus freien, neutralen und nicht hinterlistigen und durchtriebenen Medien zu erlagen.

Sarrazin war ein Instrument, um die wirren Studien, die offensichtlich in Deutschland existieren an den Mann und an die Frau zu bringen, auf dass die zukünftige Politik gegen sozial Schwache noch besser mit dem Willen des Volkes umgesetzt werden kann.

.... wenn das Geld spricht und der Herr über die Rohstoffe spricht
                   ....... schweigt jede DEMOKRATIE!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte