Mittwoch, 16. Februar 2011

Woche 7 - 2011: Der Währungskrieg zwischen USA und Europa

Hartz4 - 5 Euro mehr im Monat
Armseliges Gerangel um ein paar Cent. Das zeugt davon, dass Kleinvieh doch Mist macht. Die vielen Nutzlosen der Wirtschaftsregierung Deutschlands werden der Demokratie zu teuer. Die Regierung sollte viel mehr dazu übergehen, die Zuschüsse an die Armutsindustrie zu stoppen, die mit der Beschäftigung von Ein-Euro-Jober und der Beratung kräftig Kasse machen. Das ist ein Wirtschaftszweig, den eine Demokratie nicht braucht.



Wir müssen also Nord-Afrika wirtschaftlich unterstützen, damit die Armen in ihrem Land bleiben. In Deutschland müssen wir neue Wirtschaftszweige durch die Armutsindustrie öffnen, damit wir ein paar Arbeitplätze erhalten und dafür kürzen wir bei unseren Armen.


Erleben wir eine neue Völkerwanderung? 
Ich frage mich: Wohin flüchten in Zukunft die armen Deutschen ?

Berlusconi der Putinfreund muss weg

Unlängst war in Wikileaks zu lesen, dass Berlusconi ein guter Freund Putins sein und seine Pro-Amerika-Politik daher nicht mehr als glaubwürdig gilt. Clintons Affäre mit Zigarre und Levinsky brachte den US-Präsidenten nicht zu Fall, aber Berlusconis Moral bringt die Italiener auf die Straßen. politische Argumente gegen die Flüchlichts- und Romapolitik hört man nicht :-O !?!?!



Überwachungskameras: Die neue Reality-Show der Deutschen

Immer wieder bekommen wir schockierende Videos von Überwachungskameras vorgeführt, mit leeren U-Bahnhaltestellen, mitten in der Nacht. Wir sehen wie Menschen brutal zusammen geschlagen werden. So suggeriert man einer Menge, dass Überwachungskameras sooooo wichtig sind. Der Zuschauer wird nicht sensibilisiert, dass dem Opfer die spätere Tätersuche nichts bringt. Unsere Medien schlafen wieder einmal gewaltig und absichtlich. Ihre Moral ist gleich Null. Sie funktionieren nur noch politisch korrekt ohne rationales Denken, dabei wäre es so einfach diese Übergriff zu vermeiden. Wir bräuchte einfach wieder genauso viel Sicherheitspersonal, wie vor der Überwachungsmanie unserer Regierenden gab, die sie aus den USA importierten.



Diese neue Art der Ordnung, die wir politisch verordnet bekommen ist eine Einladung zur Eskalation. Wir brauchen nicht mehr Überwachungskameras, sondern einfach wieder genauso viel Sicherheitspersonal wie früher. Ticketautomaten alarmieren nun mal keine Polizei wenn es brenzlig wird und eine Kamera schaut tatenlos zu, wenn Menschen ihrer Menschlichkeit verlieren.

Noch vor einigen Jahren war es undenkbar, dass es keine Polizei- und Bahnpolizei in den Bahn- und U-Bahnstationen gab. Heute ist es Normalität. Auf der anderen Seite produziert die Politik immer mehr Jugendliche ohne Zukunftsperspektive.

Dieses Land wird absichtlich verroht und wir schauen mit Überwachungskameras zu. 


Mehr Zivilcourage ist die einzige alternative Lösung der Politik

 „Der Senat muss Programme zur Förderung von Zivilcourage ins Leben rufen“, forderte der Berliner Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Bodo Pfalzgraf, als Konsequenz.


http://www.bild.de/BILD/regional/berlin/aktuell/2011/02/16/jugendliche-pruegeln/maler-geselle-ins-koma.html



Flüchtlingswelle aus Nord-Afrika - Kampf der Währungen

Noch erinnern wir uns an die wacklige, gar angstvoll zittrige Rede unserer Kanzlerin an das Volk, zum Rücktritt von Mubarak. Mit Sicherheit wurde hinter den Türen längst davon gesprochen, dass nach dieser Demokratisierung in Nordafrika eine Flüchtlingswelle einsetzen wird. Die alten Machthaber werden die Grenzen für Europa nicht mehr dicht halten. Doch das interessiert die USA und Israel nicht. Es geht nur darum die internationalen Verträge mit Israel einzuhalten.



Keiner will einen Zusammenhang zwischen Demokratisierung und Flüchtlingswelle herstellen. Es steht außerhalb unserer Vorstellungskraft, dass es sich um psychologische Witschaftskriegsführung handelt, die Europa immer mehr in die Enge treibt, um die Vorrangstellung des Petrodollars gegenüber Chinas ausbauen zu können.


Auch Unruhen in Libyen

Gaddafi forderte am 31.08.2008 5 Milliarden Euro von der EU, damit er weiterhin die Flüchtlinge von Europa fernhält - „sonst kann es schon morgen zu einem zweiten Afrika werden“.

Libyen sei das Eingangstor der „unerwünschten Immigration“, diese könne nur an den Grenzen seines Landes gestoppt werden, sagte Muammar Gaddafi am Montagabend in Rom. Es liege deshalb ganz im Interesse Europas, auf seine Forderungen einzugehen, „sonst kann es schon morgen zu einem zweiten Afrika werden“. Er versicherte, seine Forderung werde auch von Italien unterstützt. Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi an Gaddafis Seite ging auf die Äußerungen seines Gastes nicht weiter ein.

http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlinge-gaddafi-fordert-fuenf-milliarden-von-der-eu_aid_547124.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte