Sonntag, 10. April 2011

Deutschland kann sich das ABSCHALTEN leisten

Heute am Tag erzeugen unsere Solaranlagen einige Stunden lang mit über 12 Gigawatt (= 12 Millionen Kilowatt) Strom.

2 Lügen werden jetzt verbreitet:

a)     Deutschland müsse Atomstrom importieren. Da 9 der 17 deutschen Atomreaktoren still stehen, behaupten die Atomer, müsse jetzt Deutschland Atomstrom aus Frankreich und Tschechien importieren.
Deutschland hat jedoch genügend Kraftwerksreserven, um auch ohne die neun AKW ausreichend Strom erzeugen zu können:

Nettostromverbrauch in Deutschland schwankt zwischen:        ca. 30 – max. 73 bis 80 GW

Fossile Kraftwerke (Kohle, Öl, Gas)                                                70 GW
Atomkraft                                                                                 20 GW
Wasserkraft                                                                              4,8 GW
Biogas- und Biomasse                                                                 6,4 GW
Windkraft                                                                                 28 GW
Solarkraft (Photovoltaik)                                                              18 GW

Da es jetzt warm ist, brauchen sowohl die viel mit Strom heizenden Franzosen wie Tschechen viel weniger Strom. Da man Atomkraftwerke ungern runterfährt, bieten jetzt unsere westlichen und östlichen Nachbarn den Atomstrom zu Niedrigpreisen von schätzungsweise 2 bis 3,5 Cent je Kilowattstunde an. Da lassen die deutschen Stromkonzerne lieber ihre Brennstoff verbrauchenden Kohle-, Öl- und Gaskraftwerke aus, kaufen zu den Dumpingpreisen den Strom und verkaufen ihn an Industriekunden für 8 bis 12 c/kWh und an Privatkunden für über 20 c/kWh.
Billig ist der französische und tschechische Atomstrom natürlich nur, weil er nicht die immensen Versicherungskosten zu tragen hat (die Risiken also auf die im Fall des Falles keine Entschädigung erhaltenen Menschen abwälzen) und auch Milliarden von Atommüllkosten den AKW-Betreibern nicht in Rechnung gestellt, sondern auf unsere Nachkommen verlagert werden.

Als Umweltschützer sollten wir immer ehrlich sagen, dass alle Atomreaktoren Deutschlands in wenigen Tagen/Wochen abgeschaltet werden könnten, da wir genügend alte Kohle-, Öl- und Gaskraftwerke in Reserve haben. Dass dann aber die klimaschädlichen CO2-Emissionen steigen. Wir dies jedoch gut auffangen können, indem wir unseren 3 x E Weg weiter gehen. Also Einsparen (viele Flugreisen und Autofahrten sind überflüssig), Effizienz (neue Häuser nur noch in Passivhaus- oder sogar Plushausqualität bauen; alte Häuser energetisch sanieren), und weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien, vorrangig Solar- und Windkraft.

b)     Durch den Wegfall der billigen Atomkraftwerke würden jetzt die Strompreise steigen
Natürlich können Atomkraftwerke, die weder für ihre Risiken (Haftung) noch voll für den Atommüll (jetzt sollen die Steuerzahler das Atommülldesaster in der Asse bezahlen!!) aufkommen, billig den Strom anbieten. Aber eben zu Lasten anderer; insbesondere unserer Nachkommen. Wichtig ist jedoch auch immer wieder klar zu machen, die Strompreise sind gestiegen, weil RWE/LEW, Eon, EnBW und Vattenfall ihre Marktmacht missbraucht haben, und über immer höhere Preise ihre Gewinne vervielfacht haben. Mehr dazu in unserem noch mal angehängten doppelseitigen Infoblatt.

Lasst uns miteinander am Ostermontag in Günzburg ein ganz starkes Zeichen setzen, dass wir die gefährliche Atomkraft nicht mehr dulden! Dass als nächstes die zwei besonders riskanten Gundremminger Siedewasserreaktoren still gelegt werden müssen – und zwar schnell!

Unser Orgateam um Ulli Brenner arbeitet viel für die Demonstration am Montag. Bei ihr sind Plakate, Handzettel usw. erhältlich (Mail-Adresse und Tel.-Nr. siehe Briefkopf im Anhang).

Bei uns strahlt die Sonne!


Raimund Kamm  (Vorstand)
FORUM Gemeinsam gegen das Zwischenlager
und für eine verantwortbare Energiepolitik e.V.
Augsburg - Dillingen - Günzburg - Heidenheim - Ulm
Konto des FORUM e.V.:    Kt-Nr.: 2 11 99
Raiffeisenbank Aschberg  BLZ 72 069 113

pr. Luitpoldstraße 26, 86157 Augsburg
T.0821 - 54 19 36       Kamm (ät) gmx.de 


Abschalten + Energiewende durchsetzen:
è Ostermontag (25. April) ab 13 Uhr Großdemo in Günzburg   „25 Jahre Tschernobyl - 45 Tage Fukushima“
AKW Gundremmingen abschalten!

Kommentare:

  1. 12 Millionen Kilowatt sind 12 Megawatt

    12 Gigawatt Solar wäre, wenn es stimmen sollte, 12 Milliarden Kilowatt

    was stimmt nun ???

    AntwortenLöschen
  2. Bitte richten Sie die Frage an Herrn Kamm. Hier hab ich nur zu Copy-Taste gegriffen.

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte