Mittwoch, 13. April 2011

Plagiate: Vom Überwacher zum Überwachten - Koch-Mehrin die nächste Plagiata

Deutschlands akademischer Ruf ist ins Visier der Öffentlichkeit geraten. Viele haben es vermuten, über das Internet wird es zur Bestätigungen. Die Themen für Dissertationen gehen zwar nicht aus, aber am eigenständigen Denken und Mut zur Formulierung eigener Gedanken und Lösungsansätze fehlt es den Dr.-Titel-Anwärtern.  Karl-Theodor von zu Guttenberg ist das prominenteste Beispiel. Ihm wurde das führen des Domtortitels untersagt. Momentan setzt er alles daran, die Veröffentlichung der Auswertung seiner Dissertation durch die Uni Bayreuth zu verhindert. Seine lückenlose Aufklärung scheint nicht mehr angestrebt zu sein.  Bundestagspräsident Lammert (CDU) sieht sogar von einer Anzeige gegen zu Guttenberg ab, obwohl er den wissenschaftlichen Dienst des Bundestages für seine Doktorarbeit schamlos ausnutzte. Offensichtlich ist die politische Klasse unserer Gesellschaft bemüht den Gesichtsverlust in der Öffentlichkeit so gering wie möglich zu halten. 

Plötzlich findet sich die Politik in der Verantwortungsposition wieder, um die sie sich bis jetzt erfolgreich drückte. Das Immunitätsgesetz kann sie vor diesen Vorwürfen nicht schützen. Bis jetzt noch nicht. Wir wissen alle, Gesetzesblätter sind geduldig und können jederzeit den aktuellen Bedürfnissen angepasst werden. In dieser Hinsicht ist Angela Merkel eine unverkennbare Meisterin. Jede wertideologische Vorstellung wird mit neuen Gesetzen untermauert und unverrückbar gemacht. 


Doch mit zu Guttenberg ist die Kontrolle der akademischen Abgeordneten nicht beendet. Auf VroniPlag Wiki
wird fleißig weiter aufgedeckt. Es werden immer noch freiwillige Helfer gesucht.

Dr. Silvana Koch-Mehrin (FDP)


Ein Barcode gibt Aufschluss in welchem Umfang die Doktorarbeit von Silvana Koch-Mehrin mit Plagiaten durchzogen ist. Schwarz steht für verifizierte Plagiate. Silvana Koch-Mehrin äußert sich zu diesen Vorwürfen nicht. Ihre Doktorarbeit wird bereits von der Uni Heidelberg und der dortigen  Staatsanwaltschaft. Gerade versucht die FDP ihr angekratzt Image in der Öffentlichkeit wieder in ein angenehmes Licht zu stellen. Guido Westerwelle musste seinen Parteivorsitz räumen, weil er als negativer Werbeträger von den Parteijungen identifiziert wurde.

Silvana Koch-Mehrin tat sich als EU-Parlamentarierin in den Vordergrund und heute kämpft sie um ihr eigenen Ansehen und schadet ihrer Partei damit ungemein. Prominenz darf in solchen Angelegenheit über Vergehen nicht hinweg helfen, während Nichtprominente Studenten, erst gar keinen Doktor-Titel mit derartigen Dissertationen erhielten.

weiter http://de.vroniplag.wikia.com/wiki/Mcp


Matthias Pröfrock (CDU)


Matthias Profrock (CDU) ist direkt gewählter baden-württembergischer Landtagsabgeordnete aus Waiblingen. >"Es wurde durchgängig auf vielen Seiten abgeschrieben", erklären die Autoren der Internetplattform VroniPlag Wiki. Mehr als ein Viertel der rund 200-seitigen Arbeit mit dem Titel "Energieversorgungssicherheit im Recht der Europäischen Union" sei mittlerweile als Plagiat entlarvt. Auf manchen Seiten der von dem inzwischen emeritierten Völkerrechtler Wolfgang Graf Vitzthum begutachteten Promotion stamme "nur ein einziger Satz vom Autor".> ist der Stuttgarter Zeitung zu lesen.

Beispiel für ein Plagiat: http://de.vroniplag.wikia.com/wiki/Mcp/Pr%C3%B6frock-2007/024

Im Falle eines Rücktritts würde die Winnender Abgeordnete Wiebke Elzer, nachrücken. Noch wird aber von der Uni Uni Tübingen geprüft. Abschließende Ergebnisse sind erst in einigen Wochen zu erwarten.

Stuttgarter Zeitung


Dr. Veronica Saß - Tochter von Edmund Stoiber


Die Uni Konstanz erhielt gemäß Presseberichten ein anonymes Schreiben, in dem die Plagiatsvorwürfe aufgelistet sein. Es wurde sofort an das Prüfungsamt weitergeleitet. Veronica Saß schrieb ihre Dissertation zum Thema "Regulierung im Mobilfunk".

Beispiel eines Plagiats: http://de.vroniplag.wikia.com/wiki/Fragment_002_08-16,_18-21

Pressespiegel von  VroniPlag Wiki
http://de.vroniplag.wikia.com/wiki/Pressespiegel#13._April_2011

Kommentare:

  1. Schwindelana von und zu GoogleBerg
    Haben wir kein Recht auf ehrliche Politiker?
    Viele Wege führen zum Titel.
    http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=16953178

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte