Freitag, 22. April 2011

RWE: Utz Claasen - der Abfindungszocker - als neuer RWE-CHEF?

Noch will RWE-Chef Jürgen Großmann seinen Chefsessel nicht frühzeitig räumen, aber mit seinem Namen erleidet RWE einen riesigen Imageverlust. Großmann ist zum Synonym für Radioaktivität, Atomkraftwerk-Deal und Kungelei geworden. Eine untragbare Tatsache für eine Aktiengesellschaft, die ihren politischen Einfluss nicht verlieren will.

Großmann wird daher zur Gefahr. Er steht als Persönlichkeit zu sehr im öffentlichen Focus.  Spendenaktionen oder gar eine Kehrtwende in der Energiepolitik werden Großmann genauso wenig abgenommen wie Merkel, Rösler und der CDU bzw. FDP.

Mit Großmann verliert RWE seine Unschuld als Energielieferant und Arbeitgeber. In nächster Zukunft wird wohl der Chefsessel bei RWE neu besetzt werden müssen. Bestimmt suchen die Vorstände schon fieberhaft nach einem Nachfolger, der über gute Kontakte zur Politik verfügt und in der Öffentlichkeit als unbelastet gilt. Utz Claasen arbeitet schon länger an seinem neuen Manager-Image. Er schreibt kritische Bücher und verkauft sich als neuer Denker. Große Konzerne planen akribisch ihre Umbesetzung in den Chefetagen.

Utz Claasen als neuer RWE-Chef?

Vielleicht fällt sogar die Wahl auf Utz Classen, ehemaliger Chef von EnBW und kurzfristiger Chef einer Solarfirma. Utz Claasen ist zwar kein unbeschriebenes Blatt, aber seine WM-Tickets an baden-württembergische Politiker sind nicht so tief greifend in das Gedächtnis der bundesweiten Bevölkerung eingedrungen. Auch der Abfindungsstreit mit Solar Millennium findet man weitgehend in der Regionalpresse. Utz Claasen sieht nicht ein, dass er für 74 Arbeitstage, sein Antrittsgeld von 9 Millionen Euro wieder zurück zahlen soll.

Utz Claasen ist von sich sehr überzeugt. Er bezeichnet sich selber als hoch intelligent, weil er eine Klasse übersprang und so frühzeitig sein Abitur mit 0,7 abschloss. Meines Erachtens gehört nicht Intelligenz dazu, sich von einer Firma engagieren zu lassen, um dann überstürzt die Zelte wieder abzubrechen und dann auch noch Abfindung einzufordern, sondern absolute Kaltschnäuzigkeit und Verachtung gegenüber den Menschen, die in dieser Firma arbeiten und seine horrende Abfindung erwirtschaften müssen.

Natürlich sind solche Menschen in den Chefetagen unserer Aktiengesellschaften gefragt. Es schafft nicht jeder, diesen Menschenhasserjob auszuüben und dabei auch noch Gewinne zu erwirtschaften. Das ist die neue Intelligenz, die in unserer Wertgesellschaft unbedingt gefragt ist. Wir brauchen hoch intelligente Menschen, die ohne Skrupel entlassen, Hungerlöhne bezahlen und Monsterrechnungen stellen.  Manager sind dann erfolgreich, wenn sie über entsprechende Kontakte in die Politik verfügen und auf diese Art Aufträge kreieren, die keiner braucht; Ängste in der Politik schüren und mit der passenden Lösung Milliarden erwirtschaften.




Die Energiewende ist eine große Herausforderung für unsere Energieoligarchen, die ihre Marktanteile gegen Bürgerstrom verteidigen. Ihre kleine "Nebenfirmen" und "Energieprojekte" in Sachen Wind- und Sonnenenergie müssen noch geraume Zeit im Dunkeln bleiben. Die Verquickungen dürfen nicht vor dem finanzierten Netzausbau der Steuerzahler an die Öffentlichkeit. Erst muss der Deal wieder in trockenen Tüchern sein.


Die Laufzeitverlängerungen für die Atomkraftwerke war ein voller Erfolg für die Energiewirtschaft, vor allem der Stolperstein, falls der Deal platzt und die Energieriesen keine weiteren Zahlungen für die Energiewende aufbringen müssen. CDU und der FDP ist damit wieder einmal ein Meisterwerk der Abzocke gelungen und unsere Energieriesen reiben sich jetzt schon die Hände mit Blick auf die vielen ökologischen Gründe einer Strompreiserhöhung. Auf dieser Art füllen sich die Kampfkassen der Energiekonzerne, wenn zum Krieg gegen die Bevölkerung geblasen wird.


Der dickste Fisch ist Mappus in Baden-Württemberg gelungen. Er kauft sich weit überteuert bei EnBW ein und bekam durch den Machtwechsel in Baden-Württemberg durch die Kommunen Rückendeckung. Sie beschafften sich aufgrund des Vorkaufsrechtes eine Mehrheit bei EnBW für die Atombefürworter. D. h. die CDU benutzt Steuergelder, um die Energiewende abwenden zu können. In einigen Monaten soll EnBW an die Börse gebracht werden. Das bedeutet für den Steuerzahler, dass seine Aktien noch weiter sinken werden.


Mappus braucht sich keine Sorgen machen. Noch kann er in seinen alter Job bei Siemens zurückkehren.
(Von 1988 bis 1993 studierte Mappus Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Hohenheim und erlangte den Abschluss Diplom-Ökonom. Von 1993 bis 1995 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Politische Wissenschaften an der Universität Hohenheim. Von 1995 bis 1997 arbeitete er teilzeit im Bereich Vertrieb von Telekommunikationsanlagen bei der Siemens AG in Stuttgart.)


http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.claassen-solar-millennium-klagt-gegen-utz-claassen.5861c263-070c-47ed-a3b9-bfb7c3b6ec75.html

http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/id=1622/nid=1622/did=7870580/jmqeg6/index.html

Kommentare:

  1. Das bringts denn auch nicht, der Mann bewegt sich ja nur im „ja wenn“ „dann doch auch“ und wenn…… dann alles soziale….. wie Bildung ……usw……!“ Das alte Lied der Neider in Deutschland!
    Dabei hat doch die Politik seinerzeit die Harz Debatte losgetreten – das war doch die NEIDDEBATTE hoch drei!!!

    Dann kommt er noch mit dem tollen Guttenberg – damit hat er beim Bildleser und Telly Konsumenten schon alles gewonnen soviel Sympathie Punkte!!

    Dann noch die globale Wirtschaft und Demokratie verteidigen! Und die Dödel klatschen noch Beifall – welche Demokratie denn bitte? Die, die Politik am Bürger dran vorbei macht!
    Und weiter Global: Demokratie schützen nicht das es wie in China wird! Das in China wie in jedem anderen Land auch die Vorfeldorganisationen der Industriestaaten ihre subversive Arbeit vorantreiben und den Neokolonialismus durchdrücken! Denke dabei gerade an Tibet(gegen China aufgehetzt)und den Dalai Lama (Tendzin Gyatsho) und sein ehemaliges Feudalsystem favorisiert. Heute kriegt er sein Geld vom CIA! Deutsche Demokratie verteidigen, Augen auf wie ist der Irakkrieg durchgepeitscht worden! Mit welchen Lügen? und unsere Demokratische Medien Welt war auf der Gewinnerseite! Weitere Verteidigungslinie: Afghanistan, unsere Soldaten seit über 8 Jahren im Kampf für mehr Frauenrechte und Brunnenbau! Das ich nicht lache.

    Der Mohnanbau hat noch nie so floriert wie seit dem Einmarsch. Entgegen früher sind jetzt bereits die Heroin Fabriken vor Ort. Und der Stoff kann gleich pur außer Landes gebracht werden.
    Was fehlt ist doch Demokratie in Deutschland, das nicht jeder Politiker ohne in die Verantwortung zuübernehmen handeln kann! Mehr Mitsprache des Bürgers in konkreten Prozessen! Hier noch ein prima Link zu Afghanistan, http://www.youtube.com/v/WY594gHjvM4&hl=de_DE&fs=1&

    Also wie hier schon öfter dargelegt, stehen grundlegende Änderungen an. Dazu gehört wohl auch, dass elementare Bedürfnisse: GAS, Wasser, Energie, in die Hand des Bürger gehört! Oder steht das nur auf dem Papier,das, die Macht im Staat vom Volk aus geht!

    Eins noch zur Demokratie habt ihr sicher auch schon erlebt wenn ich auf ein Video klicke „Ist in ihrem Land nicht….!
    Also ich bin dann mal aufm Weg in den Baumarkt!

    AntwortenLöschen
  2. Der Mann hat sich ja bestens bei der Industrie empfohlen, sicher hat er bereits alles im Sack, und poliert hier nur noch sein Image auf!

    Na klar, da gibt es Applaus für soviel Verständnis für die Kleinen und Besserung für die Großen. Mensch, mensch war es nicht Erich Kästner der gesagt hat,

    Ihr solltet den Kakao durch den sie euch ziehen, nicht auch noch trinken.
    Na egal jetzt hab ich es gesagt.

    AntwortenLöschen
  3. Die sind doch eh alle gebrieft! Die Zuschauer sind doch eh bezahlt und gehören zur Veranstaltung dazu. Das nennt man dann wohl gelungene Sendung!

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte