Mittwoch, 18. Mai 2011

IWF Strauss-Kahn: Ein Exempel wird statuiert

Amerika führt den Geldhüter des IWFs schonungslos wie einen Finanz-Schwerverbrecher vor. "Strauss-Kahn" ist der Ersatz für den fehlenden Kopf von Bin Laden. Strauss-Kahn ist der us-amerikanische Beweis für die verarmte Bevölkerung, dass auch REICHE hart und schonungslos vom Gesetz bestraft werden. Der spektakuläre Niedergang einer Weltmacht ist nun endgültig eingeläutet. Anstatt die eigene Elite in den Gerichtssaal zu zerren weicht die USA auf prominenten ein ausländischen Vergewaltiger aus, der zufälliger Weise IWF-Chef ist. Medien berichten, dass Strass-Kahn zu einer Gefängnisstrafe von bis zu 72 Jahren verurteilt werden.

Moral war und ist schon immer zweigeteilt. Die moralische Einstellung der Welt gegenüber Vergewaltigern scheint höher zu sein, als gegenüber Wirtschaftsverbrechen. Man auch eingestehen, dass eine derartige Anklage wesentlich einfacher zu realisieren ist, als eine Anklage gegen den Hypothekenschwindel in den USA, der die gesamte Welt in die Überschuldung trieb.





Dominique Strauss-Kahn wird vor laufenden Kameras den Richtern vorgeführt. Das ist nicht einmal in den USA üblich. Dieser Prozess wird ein Show-Prozess. Nicht einmal Madoff mit seinem Schneeballsystem wurde so viel Aufmerksamkeit geschenkt und medial bis in den Gerichtssaal begleitet. US-Präsident Obama will unbedingt Härte beweisen, aber er schafft es nicht, Guantanamo zu schließen und die Inhaftierten vor ein ordentliches US-Gericht zustellen.




Mit Strauss-Kahn erhält die verletzte amerikanische Öffentlichkeit ein Bauernopfer. Ein perfektes Ablenkungsmanöver. Amerika erreicht in dieser Woche seine Schuldengrenze und wird deshalb auch ins Visier der internationalen Märkte geraten.  Wobei die Spekulationen über eine gewollte andere pro-amerikanische Führung nicht abreißen wollen. Europa ist jetzt noch mehr vom Wohlwollen der USA abhängig.

Kommentare:

  1. Mir ist das immer noch nicht so richtig klar:

    Ok, es soll von der Schuldengrenze abgelenkt werden.

    Und man will Gerechtigkeit demonstrieren.

    Und ja, der große Kriegsnobelpreisträger will Stärke demonstrieren.

    Aber, ich meine, DSK ist zwar Europäer, aber doch immerhin für den IWF tätig!

    Und ist der IWF eine demokratische Einrichtung zum Wohl von Staaten und deren Bürgern? Doch wohl eher nicht! Er ist die verlängerte Werkbank der US-Imperialisten und -Terroristen.

    Warum also schadet man absichtlich dem mehr oder weniger eigenen Mann?

    Kann es nicht eher damit zu tun haben, dass DSK gegen Sarkozy kandidieren wollte? Und dass man das verhindern will?

    AntwortenLöschen
  2. Die WeltLeidWährung schießt den
    Vogel ab :-)
    Der Dollar wird nach Einschätzung von IWF-Vizechef John Lipsky langfristig seine Stellung als Leitwährung verteidigen ......

    http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=20703385
    http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=66539908

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte