Dienstag, 17. Mai 2011

Knockout für Strauss-Kahn - Selbstverständlich wird der Euro sterben

Wir haben wieder eine Eurokrise, sagen die Medienmeldungen. Sie kam plötzlich, als die Diskussion um den Austritt Griechenlands aus der Währungsunion wieder in der öffentliche Meinung hochkochte, doch in Wahrheit war sie nie weg.

Es gibt keinen wirklichen politischen Willen, den Euro als Währung zu halten. Es wäre absolut antiamerikanisch, den Euro gegenüber dem Dollar zu verteidigen. Eine Weltmacht braucht eine Weltwährung - das ist "höhere Logik" und passt in das monotheistische Weltbild unserer Wertevorstellungen. Die Unterschichten sind geschaffen um zu leiden und zu arbeiten, zum Wohle der herrschenden Klasse. Dieses urfalsche Hierarchiebild ist in jeden von uns eingebrannt.

Der politische Wille tendiert dahin, die internationale Wirtschaft vor den Folgen eines Währungszusammenbruches zu schützen. Die Folgen sollen ausschließlich und nur auf die Bevölkerung übertragen werden. Das UNTEN und OBEN ist klar definiert.



Im Kampf um die Weltmacht, braucht die USA ihren Petrodollar und Europa darf diesen nicht infrage stellen oder gar seine Energierechnungen mit der eigenen Währung bezahlen, obwohl dies die einfachste Lösung für die europäischen Probleme wäre. In dieser Wertegesellschaft gibt es nur zwei Alternativen: Man kann sich selber als Imperium definieren und aktiv eingreifen oder man begibt sich in eine transatlantische Allianz und unterwirft sich einem höheren Willen - wie den USA.

Die Abhängigkeit Europas

Die Abhängigkeit Europas in dieser Allianz  besteht darin, dass es seine Rohstoff hauptsächlich mit Dollars einkaufen muss.  Europa ist sozusagen der Pfeiler des amerikanischen Dollars geworden. Ein wirtschaftlicher Grundstock, der für die USA verteidigungsbedürftig ist. Der Knecht bemüht sich also, seine Unentbehrlichkeit zu unterstreichen. Die europäischen, politischen Entscheidungen entspringen demnach der "höheren Logik" der Unterwürfigkeit, um den Frieden zu wahren. Das ist kein wirklicher Frieden, sondern pure Angst vor Bestrafung. Der vorauseilende Gehorsam, macht die Politiker zu Zögerlingen. Sie werten erst die Reaktionen aus den USA ab, bevor sie irgendwelche Entscheidungen treffen. 

IWF-Chefs, Dominique Strauss-Kahn wurde von den USA wegen Vergewaltigung festgesetzt - wie ein Schwerverbrecher(2011). Das lässt Raum für Spekulationen. Zumal der ehemalige US-Präsident Clinton aufgrund der gleiche Anschludigungen nie inhaftiert wurde und die USA nie akzeptiert hätten, dass irgend ein Land, diesen Mann wegen sexueller Übergriffe inhaftiert hätte. Das zeigt die gespaltene Moral in dieser Welt.


Der IWF als transatlantischer Mitregent in EU-Ländern

Der IWF ist ein Konstrukt der USA, die neue Weltbank. Durch das geschnürte Rettungspaket der EU unter Angela Merkel und Nicolas Sarkozy erlangt so eine NGO Mitregentschaft in den zahlungsunfähigen Ländern in Europa. Kurzsichtigkeit oder gar Ahnungslosigkeit kann für diese Entscheidung nicht herangezogen werden, ansonsten müsste man davon ausgehen unsere Politiker sind dumm. Jeder der davor warnte den IWF mit ins Boot der Rettungspakte für Europa zu holen wurde in den Wind geschlagen. Die Verhaftung von Strauss-Kahn zeigt die Verwundbarkeit Europa und wird seine Wirkung in den politischen Kreisen der Entscheidungsträger und der Berater nicht verfehlen.


Strauss-Kahn ist als Frauenheld bekannt. Es ist aus meiner Sicht daher unwahrscheinlich, dass es nicht bereits früher zu solchen Zwischenfällen gekommen ist, wie jetzt im New Yorker Hotel "Sofitel". Höchstwahrscheinlich sah die Justiz über andere Fälle großzügig hinweg, um im entscheidenden Moment zuschlagen zu können, wenn es politisch Sinnvoll ist. Diese Vorgehensweise bietet immense Vorteile. Es erzeugt beim Täter eine gewisse Sicherheit und provoziert damit eine immer niedrigere Hemmschwelle. Es ist völlig klar, dass es im Fall "Strauss-Kahn" zu Übertreibungen kommt. Es geht schließlich auch um viel Geld. In den USA gilt allerdings nicht die Unschuldsvermutung wie in Europa bzw. Deutschland, sondern Dominique Strauss-Kahn, muss der Staatsanwaltschaft in den USA seine Unschuld nachweisen. Die Verhaftung von Strauss-Kahn ist ein politischer K.O. für die paar verlieben Europagläubigen in Brüssel.

Merkels und Sarkozy als Proteges der amerikansichen Experten im IWF

Stillschweigen gibt es dagegen von Angela Merkel und Nicolas Sarkozy. . Angela Merkel protegierte die amerikanischen Experten durch den IWF mitten in die EU hinein. Nicolas Sarkozy verlor durch die Verhaftung von Strauss-Kahn, seinen größten Mitbewerber um die franz. Präsidentschaft. 

Sie lassen sich auch nicht zu einer Kritik gegenüber dem amerikanischen Freund hinreißen. Es scheint fast so, als ob ein höheres Gericht bereits das Urteil sprach: "Die Demontage der Europäer im IWF". Amerikas Selbstbewusstsein bzw. Hemmschwelle gegenüber dem Rest der Welt sinkt immer weiter. Selbstjustiz  der USA als Weltpolizei ist nach der angeblichen Ermordung von Osama Bin Laden die neue göttliche Moral in der westlichen Hemisphäre. Die USA beschließt und der Rest der westlichen Welt reagiert wie hypnotisiert.

Gaddafi steht längst auf der Todesliste der USA. Ein eigenständiger Staat der Palästinenser wird nur offiziell unterstützt. Die geheimen Absprachen werden der Öffentlichkeit vorenthalten. Wir können nur auf einen mutigen Mitarbeiter hoffen, der uns ein weiteres geheimes Papier leakt und ein Medium den Mut zeigt, es zu veröffentlichen. 


US-Politik: Zum passenden Zeitpunkt denunziert

Die amerikanische Hemmschwelle ist bedrohlich gesunken. Wikileaks beweist, dass die USA akribisch bestrebt ist, pikante Details von Politikern und Entscheidungsträgern zu sammeln. Im Fall Strauss-Kahn sehen wir die Sinnigkeit solch eines Wissen. Jeder hat seine Schwäche, die unter dem Wissen der Weltmacht pflegen kann. Sollte man unbequem werden, werden die geduldeten Verfehlungen einfach publiziert und der entsprechenden Würze von Moral versehen. Das ergibt am Ende einen Rücktritt und absolute Demontage. Es geht als nicht um Moral, sondern um bedingungslosen Gehorsam. Politiker und Entscheidungsträger erfahren keine Bestrafung durch Geldstrafen, sondern einfach eine kapitalistische Strafe durch Arbeitsplatzverlust. 

Es gibt keine rechtlichen Grundlagen für eine fristlose Kündigung von unangenehm gewordenen Entscheidungsträgern oder Politiker. Daher bietet sich das Mittel der Moral bestens an, vor allem wenn man unmoralische Leidenschaften anfänglich unterstützt, um sie später als öffentliches Druckmittel zu benutzen. Ich glaube die MAFIA verfährt nach der gleichen Methode.  

Die geteilte Moral in unserer Gesellschaft

Selbstverständlich gibt es in unserer anscheinenden Demokratie ebenfalls politische Gefangene. Julian Assange ist aus meiner Sicht ein prominenter, transatlantischer, politischer Gefangener. In Guantanamo schmoren die unprominenten. Wir nehmen sie aber aufgrund unserer moralisch politischen Bildung nicht als solche wahr. Es wird nach anderen Mustern GUT und BÖSE  ermittelt. Wer heute geheime Papiere aus dem Finanzministerium heraus gibt, um der Demokratie damit zu Transparenz zu verhelfen, gilt als TERRORIST. Wolfgang Schäuble bezeugt mit seinen Überwachungsanordnungen diese Vorgehensweise. Dagegen sind regelmäßige Besuche von Politiker in der amerikanischen Botschaft kein Hochverrat, wenn dabei intime Ergebnisse von Besprechungen weitergegeben werden, die der Demokratie vorenthalten werden.

Ai WeiWei ist momentan das populärste Beispiel für "politische 'Gefangenschaft" in China. Es handelt sich hier um einen Künstler, der im Westen als Chinakritiker ausgegeben wird. Seine Verhaftung erscheint uns auch aufgrund der Pressemeldung als eindeutige, politische Entscheidung - Strauss-Kahn dagegen nicht. .

In China wird Steuerhinterziehung und Betrug vehement verfolgt.Wirtschaftsdelikte sind in diesem Land keine Kavaliersdelikte wie in Deutschland, Europa oder den USA. Korruption wird in China sogar mit dem Tode bestraft und trotzdem spricht der Westen ständig von korrupten Chinesen.
  
Ein Todesurteil wird lediglich noch in den USA für Mord ausgesprochen, weil die Masse der Amerikaner sie für moralisch verantwortlich hält.  Korruption an sich, ist längst kein Thema mehr für die westliche Justiz, außer es können hohe Geldstrafen verhängt werden. Unsere moralische Auffassung unterscheidet sich daher dramatisch von der der Chinesen. Korruption wird in unserer Kultur nicht einmal mehr als solche wahrgenommen, weil sich jeder in einer Art Korruptionsschleife befindet. Aus diesem Grunde erwarten wir milde Strafen, außer bei unübersehbarer Bestechlichkeit. Bankster und Manager erhalten in Deutschland hohe Abfindungen - wie im Fall bayr. Landesbank und HGAA oder im Fall Esser - Ackermann.

Der Selbstschutz der Medien, um Wahrheiten nicht aussprechen zu müssen


Kein westliches Medium wagt offen über eine politische Gefangenschaft von Strauss-Kahn zu spekulieren, man nennt dies einfach Verschwörungstheorie, um den diplomatischen Frieden zwischen den USA und Europa nicht zu stören und die eigenen Politiker nicht der Gefahr auszusetzen, in die Mühlen der USA zu gelangen.

Die Plagiatsaufdecker "VorniPlag" aus Deutschland, die bereits Guttenberg und Koch-Mehrin aus dem politischen Rennen schmissen, sind ein schwerer Rückschlag für die empirische Idee der Weltmacht USA. Der moralische Kreuzzug beginnt längst gegen die Platzform. Sie werden als unmoralisch und rachsüchtig dargestellt, während die USA durch die Welt stampft und Auge um Auge und Zahn und Zahn mit schwerdem militärischen Gerät spielt und Europa in Krieg mit dieser Moral in Kriege zwingt.

Die diplomatische Kraft wird mehr und mehr demontiert und mit amerikanischer Moral gesprengt. VroniPlag durchkreuzen die empirischen Ideen der Weltmacht. Nur sie alleine darf mit Moral entscheiden, wer angemessen für die politischen Aufgaben in Europa ist.

VroniPlag durchkreuzt die politische PR-Maschine, wie auch Wikileaks. Guttenberg und auch Koch-Mehrin sind Kunstwerke politische Gönner, aber keine Politiker. Sie sind Show-Stars wie Lena oder Stefan Raab. Angelinas der politischen Weltbühne, die mit allen möglichen und umöglichen Auftritten die Aufmerksamkeit auf sich zogen. Jetzt sind sie demontiert von einer nicht politisch gewollten Macht aus dem Volk. Eine neue Form des Terrorismus und Widerstand gegen den Staat.

Chatzimarakis (FDP) als neuer Plagiator

Nun steht Chatzimarakis (Schatzi) im Visier der Aufdecker, die im Medienjargon  kurz und knapp als Plagiatsjäger verunglimpft werden. Die Selbstkontrolle unserer Eliten ist mittlerweile derartig lasch und verkommen, dass die Bürgerschaft unbedingt die Aufgabe übernehmen muss. Dies ist aber ein Rückschlag für die politische Bildung der europäischen Bevölkerung.

Unsere Medien verschluckten den Eklat um die Überwachungsattacke im Finanzministerium nach der Veröffentlichung eines geheimen Treffens der EU-Finanzminister. Schäuble spricht gar von einem Maulwurf in den eigenen Reihen, der geheime Dokumente weitergabe. Die Öffentlichkeit der Demokratie hat mit diesem Vorfall offiziell sein Ende gefunden. Der Staat verteidigt sich gegen die Bevölkerung gegen jeden Anspruch auf Transparenz in der Bevölkerung.



Der Schutz der Wirtschaft steht längst über jedem Menschenrecht und der Menschenwürde 

Wolfgang Schäubles hartes Vorgehensweise wird mit massiven wirtschaftlichen Verlusten begründet. Das ergibt die "höhere Logik", dass Wirtschaft und Kapital mehr zu schützen ist als das Allgemeinvermögen der Nation sowie das Privatvermögen des kleinen Bürgers. Jede derartige Veröffentlichung ist von nun an ein Angriff gegen den Staat, also Hochverrat der bestraft wird.

Jeder Demokrat, der als Mitarbeiter Unebenheiten in der Politik feststellt und diese Veröffentlicht ist aus staatlicher Sicht ein Terrorist. Das sind beängstigende Entwicklung, die zwar vieler Orts längst vorausgesehen wurden. Treten sie in der Realität ein, sind sie schockierend, denn daraus ergeben sich die nächsten Schritte, die man oft nicht einmal zu spekulieren wagte.

Die moralische Auffassung in den USA und in Europa verschieben sich massiv. Der Schutz der Wirtschaft steht längst über jedem Menschenrecht und der Menschenwürde. Diese Moral tritt wenn nötig jede demokratische Vorstellung mit Füssen und ist mit List und Tücke bereit sorgsam ausgearbeitete Gesetzestest zu biegen, dass sie gegen die Bevölkerung angewendet werden können.

Die vielen Kritiker gegen die Überwachungsgesetze und gegen die Antiterrorgesetze, werden in nächster Zeit Bestätigung erfahren, doch es ist keine simple Wette ums das RECHTBEHALT, sondern harte und schier unumkehrbare Realität. Langsam aber sicher baut sich ein Staatsapparat auf, der ausserhalb der Kontrolle aller demokratischen Instrumente steht. Es ist ein schleichender Prozess, das dies mit einer neuen moralischen Einstellung der Menschen einhergeht, die durch Bildung erzielt wird. Die UNMORAL wird nicht mehr als solche wahrgenommen, sondern sie wird zur MORAL. Daher ist MORAL jederzeit in die jeweils gewünschte politische und ideologische Richtung kehrbar.

Die Bildung der Vorbilder bzw. der Eliten

In vielen Talk-Shows treffen wir immer wieder auf angebliche Spezialisten, die ihre Bildung in amerikanischen oder englischen Universitäten sammeln durften. Dies wird als Statussymbol angesehen.

Ein gigantischer PR-Erfolg. So wird ein Heer von Spezialisten ausgebildet, die neue moralische Standards in dem Spitzen der Politik und der Wissenschaften verankern. Eine andere Form der Assimilierung und ein hoher Verlust, Vorkommnisse und Zustände neutral und eigenständig zu bewerten.


In Deutschland schafften wir es nicht einmal den ehm. CDU-Bundeskanzler Helmut Kohl vor ein ordentliches Gericht zu stellen und zu klären woher die CDU ihr Schwarzgeld bezog. Wir akzeptierten einfach das Ehrenwort einer prominenten Person, die wissentlich also kriminell Schwarze Kassen betrieb und damit die gesamte Demokratie betrog. Eine öffentliche moralische Keule wurde ganz einfach von den Medien unterdrückt. Heute stellen wir uns auf die Seite der USA, die angebliche Vergewaltigter in politisch relevanten Postionen enttarnt und klerikalen Kindesmissbrauch immer noch als Kavaliersdelikt ansieht. 

Tatsächlich verfügt die deutsche Öffentlichkeit über keinerlei eigentständig moralische Vorstellungen mehr. Sie ist eine stoische Masse, die ihre Moral nach dem öffentlichen Meinungsdiktat ausrichtet. Plagiatsbetrüger wie Guttenberg werden gar von der Masse durch großzügiges Vergeben beschützt, weil in den Medien eine aggressive, emotionale  Berichterstattung begonnen wurde, mit dem psychischen Appell, sich in die Rolle des Täters hineinzuversetzen. Bei anderen Personalien sind wir es aber gewohnt uns mit dem Opfer zu identifizieren.

So wird Moral zu einem belieben Instrument, die Massen zu bewegen.

... denn wir wissen alle, dass  Machtposition ausschließlich und nur mit Moral- und Tabubruch erreicht werden können. Wir bewundern im Geheimen die Mächtigen gerade aufgrund ihrer amoralischen Einstellung und ihrer Heuchlerei. Je größer die moralische Einstellung der unteren Schichten geheuchtelt wird, desto mehr wird die Moral zu einer Waffe, um selber aufsteigen zu können.

Diese Macht ist nur zu brechen, wenn die Masse endlich anfängt die selbstauferlegten TABUs zu brechen und ungeniert über alles spricht, was heute noch als rechts, links oder mitte angesehen wird.

Die emotionale Abhängigkeit der Europäer

Es gibt längst keine europäischen Entscheidungen mehr. Die europäische Politik ist emotional von den USA abhängig. Entdecken die USA einen Verbrecher, wird dieser prompt und ohne eigenständige Überprüfung der Behauptungen aus Europa als solcher bestätigt. Der Krieg in Libyen war anfänglich nur ein Schutz für die Demonstranten gegen Gaddafi. Heute wird er von USA als Verbrecher gegen die Menschlichkeit angeklagt, obwohl die USA den Internationalen Gerichtshof in Den Haag nicht einmal anerkennen.

Unter diesen ideologischen Voraussetzung gibt es keine politischen Ambitionen für eine ernst gemeinte Rettung des Euros. Man wart den Schein. Letztendlich geht es nur noch um die ideologische Unterstützung der USA, um sie in eine neue pazifische Partnerschaft zu katapultieren. Europa verlässt sich dabei auf die Glaubwürdigkeit der USA, dass Europa als Anhängsel der USA mit in diesen Verbund eintreten darf.


Deshalb sollten wir nicht mehr die Vorsehung spielen, sondern nach Lösungsmöglichkeiten suchen, die all das aufheben.

Wir müssen bis zum Urgrund dieser "höheren Logik" abtauchen und sie revidieren. Eine neue Wertegesellschaft erschaffen, die dies alles unmöglich macht, weil es unmenschlich ist.

Wir leben in einer Wertegesellschaft, der unmenschlichen Werte und glauben mit Menschenrechten etwas Menschlichkeit hineinbringen zu können. Wir ändern fast täglich unsere moralischen Einstellungen, um diese Welt mit diese unmenschlichen Wertevorstellung, besser zu machen.

Das ist so als ob, jemand einfach den Schwimmstil in einem unendlichen Meer wechselt und glaubt damit besser überleben zu können.

Es würde mehr Sinn machen, das Meer durch den Abfluss zu jagen, indem man abtaucht und den Stöpsel zieht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte