Donnerstag, 19. Mai 2011

Merkel: Rente für alle mit 67 oder noch höher - die neue Weltgesellschaft

Volksberuhigung aus dem Kanzleramt. Was noch vor einem Jahr als unsozial empfunden wurde, wird auf diese Art der öffentlichen Diskussion akzeptabel, wenn es für alle gefordert wird. Das ist die Menschen auf dem niedrigsten Niveau einpendeln. So wird den Deutschen das Bewusstsein genommen, dass sie eigentlich die Schlusslichter in der EU sind.

In kürzester Zeit werden wir mit unserer Kranken- und Pflegeversicherung konfrontiert, die mehr und mehr privatisiert werden muss. Wir müssen "selbstverantwortlich" handeln, wird uns strotzend vor Selbstbewusstsein gesagt und CDU-Bundeskanzlerin Merkel fordert die Angleichung an die Weltsysteme - z. B. ein Gesundheitssystem wie in den USA. Das entspräche ebenfalls wieder dem Einpendeln auf dem niedrigsten Niveau. In der Summe ergibt das den kommunistischen Kapitalismus. Die Führungselite wird sich ab diesem Zeitpunkt nicht mehr von der, der DDR oder Stalin unterscheiden. Sie wird sich aber weiterhin als Demokratie bezeichnet. Die DDR sah sich als solche auch bis zum Zusammenbruch.

Kommunistischer Kapitalismus:

Der Gedanke von Marx wurde einfach umgekehrt. Die Kontrolle einer gesamten Volkswirtschaft war einfach zu verlockend. Marx zeigte mit seiner Idee, mit der er die Menschen befreien wollte, dem Kapitalismus neue Möglichkeiten der staatlich organisierten Ausbeutung.

I
m kommunistischen Kapitalismus werden die bekannten Parteifunktionäre, die im Kommunismus die Planwirtschaft anführten, durch private global tätige Unternehmen ersetzt. Die Bevölkerung wird zur Arbeiterklasse und in diesem Denken gebildet und ausgebildet. Ökonomen übernehmen die Beratung der Regierung, die demokratisch gewählt wird. Sozialsystem sind in dieser Ideologie Kostenfaktoren, die in die Eigenverantwortlichkeit der Arbeiter übertragen werden. Unternehmen gelten als sozial, weil sie Arbeitsplätze zur Verfügung stellen und können daher die Pflichten vom Staat erwarten, die vorher der Arbeiterschaft und der Bevölkerung gegenüber galten.

Demokratische Entscheidungen werden nur noch auf ökonomischer Basis getroffen. Der Staat wird zum absoluten Kontrollinstrument des Humankapital. Subventionen in die Bevölkerung hinein, werden vom Staat nur noch dann genehmigt, wenn ein ökonomischer Gewinn damit erwirtschaftet werden kann. (Kapitalistische Planwirtschaft)

Der Staat ist nach diesem Umbau kein Sprachrohr der Demokratie und der Bevölkerung, sondern ein Starker Staat, der dafür sorgt, dass die Spielregeln der Wirtschaft eingehalten werden, wenn nötig auch mit Gewalt und schweren Sanktionen. Jeder der Staat kritisiert wird zum Terroristen - zum Gedankenverbrecher, der falsche Werte vermittelt.

Marktregeln sind auch dann einzuhalten, wenn der Mensch seine Selbstbestimmtheit dadurch verliert - siehe Hartz4. Es werden rechtliche Grundlagen geschaffen, mit denen es legitim ist, unnützes Humankapital aus der Gesellschaft auszuschließen. Wer keinen wirtschaftlichen Nutzen mehr einbringt, verliert automatisch den Anspruch auf jegliche gemeinschaftliche Fürsorge. Er wird zum Diener der Allgemeinheit. Das geht so weit, dass der Staat Humankapital an Unternehmen ausleihen kann, wenn diese die Unterhaltskosten übernehmen.

In der Schlussphase wird der Staat von diesen globalen Unternehmen durch private Ämter übernommen.

Am Ende werden globale Unternehmen ihr Belegschaft (Volkswirtschaft) mit samt dem Staat verkaufen. Dies wird heute schon mit Unternehmen praktiziert. Warum soll es nicht mit ganzen Volkswirtschaften funktionieren?



Die Selbstbestimmtheit eines Menschen ist nach Ansicht von CDU-Bundeskanzlerin Angela Merkel nur wie folgt noch eingeschränkt erreichbar:



Herausbildung der Arbeiterklassen:

In dieser neuen Gesellschaftsordnung soll durch materielle Anreize eine gewisse Durchlässigkeit der Gesellschaft vorgetäuscht werden. Das hält die Menschen im System und lässt sie an bessere Zeiten glauben. Gleichzeitig werden die finanziellen Spielräume, die zum Aufstieg in die nächsthöhere Gesellschaftsschicht benötigt werden, drastisch eingeschränkt (Dumpinglöhne, hohe Gebühren). Das ergibt die Überzeugung in der Bevölkerung, dass man sich nicht genügend angestrengte und/oder nicht anpassungsfähig war. Diese Tendenz ist heute schon erkennbar. Eine anerzogene Volksdepression.



Menschen werden sich freiwillig in die untere Klasse der Gesellschaft zurückziehen, weil sie sich selbst als minderwertig einstufen. So können soziale Aufstände vermieden werden. Soziale Aufstände kommen nur dann zu Stande, wenn ein großer Teil der Bevölkerung der Annahme ist, sie werden ungerecht behandelt. Die künstlich erzeugte Volksdepression verhindert ein neutrales Denken, sondern führt grundsätzlich zur Überzeugung, dass der Fehler für das gesellschaftliche Versagen, im Einzelnen und seiner Leistung ist. Solidarische Gedanken werden damit ausgemerzt und aus dem Kollektivgedächtnis gestrichen.  Wer selber zu dem Schluss kommt, dass er Minderwertig ist, wird sich nie ungerecht behandelt fühlen, sondern seinen bemitleidswerten Zustand gerecht Strafe empfinden.

Die Unterschicht der nutzlosen Menschen für die Wirtschaft können ohne Widerstand für den Staat und für die Unternehmen eingesetzt werden. Dadurch setzt sich eine Spirale des Lohndumpings in Gang, die am Ende fast die gesamte Bevölkerung in die Minderwertigkeit drängt. Die Unterklasse wird zur Mehrheit in diesem Staat, die nach absoluter Führung verlangt. Sie ist abhängig vom Staat und tut alles, damit sie Obdach und Essen erhält.


Kapitalistische Planwirtschaft:

Der Staat übernimmt die Pflicht Rohstoffe für die Firmen zu beschaffen, die dort verarbeitet werden. Schließlich kann die Bevölkerung nur durch Arbeitsplätze in der Industrie versorgt werden. Der Einkauf wird von den Unternehmen getätigt und der Staat übernimmt anfänglich die Bürgschaften und am Ende sogar die Rechnung, weil die Rohstoffe überdimensional ansteigen.

Daher rühren die Ambitionen unserer Staatenlenker "Ressourcensicherheit durch Militäreinsätze" ins Grundgesetz zu schreiben. Sichert der Staat den ansässigen globalen Unternehmern seine Rohstoffe und damit Arbeitskräfte, hat der Staat - also die politische Klasse - eine Überlebenschance - als neue Bürgerschaft.

Bereits heute übernimmt der Staat die Ausbildung seiner Bevölkerung für die Wirtschaft. Die Bildungsrepublik ist nichts anderes als die wirtschaftliche Kontrolle über die Ausbildung des neuen Systemmenschen in diesem kommunistischen Kapitalismus.

Krippenplätze und KITA-Stätten sind nur der Beginn. Es wird so weit kommen, dass Familien freiwillig ihre Kinder in Erziehungsstätten abgeben, damit sie ihrer auferlegten Arbeit nachkommen können. Das Kindergeld ist nichts anderes als eine Geburten- und Versorgungsprämie, die ab diesem Zeitpunkt nicht mehr gerechtfertigt ist.

Die höhere Logik

Unsere Schlussfolgerungen und Entscheidungen richten sich immer nach dieser oben beschrieben Logik aus. Ich nenne sie höhere Logik. Es wird grundsätzlich davon ausgegangen, dass es Menschen für höhere und niedrige Tätigkeiten gibt = göttliche Ordnung und Grundstock für unsere hierarchische Gesellschaftliche Ordnung, die auch im Staatendenken fortgesetzt wird.  Entsprechend dieser Qualifikation setzt sich die Gesellschaft in sozialen Schichten zusammen. Der Ansporn muss der soziale Aufstieg sein.

Im neuen System wird diese höhere Logik pur injiziert und gelehrt. Das erzeugt das Freiheitsgefühl das wir kennen. Der Mangel an finanziellen Mitteln - wie oben beschrieben - schließt die meisten von tatsächlichen Aufstieg aus.

Es wird harte Auswahlverfahren geben, in denen sich die Staatsbelegschaft für den sozialen Aufstieg bewerben kann (Stipendien usw.) Die Belegschaft wird dies als gerecht und richtig empfinden. So kann die ökonomische Planwirtschaft im kommunistischen Kapitalismus bequem und ohne Kritik umgesetzt werden.

Wir sind antizipierte Arbeitersklaven, die nur diese Logik kennen und sie nie infrage stellen. Jede unserer Lösungsvorschläge wird uns immer mehr in den kommunistischen Kapitalismus drängen, wenn wir es nicht schaffen die Logik als falsch vor uns selber nachzuweisen.

Eine andere Verfassung oder ein neuer Staat wird uns aus dieser Logik nicht herausführen. Sämtliche Modelle, auch der Marxismus basieren auf dieser höheren Logik.

Kommentare:

  1. Rentenbeiträge als eine Art von Steuern!? Klasse!!

    AntwortenLöschen
  2. Man müsste diese Renten Diebe alle zu Teufel jagen!Selbst nichts in die Pension und Rentenkassen einzahlen und von Steuergeldern Leben wie die Made im Speck und den wirklich hart arbeitenden Menschen verklickern sie müssten bis 67 oder 69 arbeiten.Wenn ich ein Gesetz machen könnte würde ich sofort durchsetzen ,dass jeder höhere Beamte, Abgeordneter und Minister Rückwirkend von 1947 bis jetzt entsprechend seines "Gehaltes" in die Rentenkassen einzahlen muß.
    Wer sich mal die Entwicklung der Rente verbunden mit dem Betrug der dahinter steckt detailliert informieren möchte dem empfehle ich mal diese Webseite zu Besuchen.
    http://www.flegel-g.de/index-statistik-rente.html

    AntwortenLöschen
  3. Wirtschaftsweise und Merkel schlagen dem Verdurstenden in der Wüste vor mehr zu trinken. Gute Idee, nur gibts da kein Wasser ihr klugen Denker.

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde sagen: Das Kamel hat das Wasser längst ausgesoffen. :-D

    AntwortenLöschen
  5. Gut geschriebener Artikel.
    Aber: Die in letzter Zeit häufig gebrauchte Kombination und Verschmelzung der Begriffe Kommunismus und Kapitalismus zu "kommunistischer Kapitalismus" ist einfach Unsinn, per Definitionem.
    Wenn es denn eine wirklich neuartige gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Strömung gäbe, dann bitte mit einem besseren zutreffenden Begriff.Aber am Ende ist unsere Zeit ganz simpel vom globalen Kapitalismus bestimmt, der die komplette Gesellschaft bis ins Kleinste beherrscht,konrolliert und manipuliert.

    AntwortenLöschen
  6. Sie wollen für etwas neues, einen neuen Begriff: Kommunistischer Kapitalismus empfinden sie als unpassend.

    Die Konvergenz aus Kommunismus und Demokratie ergibt in meiner Vorstellung den kommunistischen Kapitalismus.

    Die Demokratie ist die offene Humanverwaltung im Kapitalismus, die Gleichmacherei, das fehlende Kapital des "kleinen Mannes" zum Eigentumerwarb und der bald folgende Starke Staat sind die Komponenten aus dem Kommunismus, um in diese neue, akzeptierte Form der Humanverwaltung unter Staaten einzutreten. Nationen agieren im Sinne der globalisierten Wirtschaft.

    Der westliche Mensch (zivilisierte Mensch) ist nicht freier, als der Mensch, der im berüchtigten Sozialismus lebte.

    Erziehung der Bevölkerung durch Bildung ist genau gegeben wie im Leninismus 1917. Damals musste die russische Bevölkerung auf die industrialisierte Weltwirtschaft vorbereitet werden. ;-)

    Der Kapitalismus sucht sich also die vorteilhaftesten Aspekte auf dem Kommunismus heraus, die er Gewinnschöpfung dienen unter Zuhilfenahme der Demokratie.

    Das bezeichne ich als Konvergenz = kommunistischer Kapitalismus.

    AntwortenLöschen
  7. I offer to your attention a film about six priorities of the generalized instruments of management by countries and people of Earth.
    Six Principles of Global Manipulation
    http://www.youtube.com/watch?v=0fF3TQ0lJnU
    Anti-Qur'an Strategy of the Bible Project Wheeler-Dealers
    http://http://www.youtube.com/watch?v=_1wXgXwj3MI
    Nibiru and Annunakis on the Swiss francs
    http://http://www.youtube.com/watch?v=RDoU3tLwc3o

    AntwortenLöschen
  8. aller ...ismus kommt aus der selben Feder.
    Autor ist die "Dunkle $eite der Macht"

    http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=10929718
    http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=11819252
    http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=18288593
    http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=19812658

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte