Samstag, 4. Juni 2011

Wer kauft eigentlich noch Staatsanleihen?

In Anbetracht der Tatsache, dass bereits den USA ihre AAA-Bewertung abgesprochen werden kann, sind Staatsanleihen nicht gerade die sichersten Anlageformen, egal von welchem Land sie ausgeben werden. Wer sich in Deutschland umschaut und in die leeren Kassen, der Kommunen und Städte blickt, weiss, dass hier nix mehr zu holen ist.

- außer Schulden nix gewesen!


Die rettende Inflationen ist noch weit entfernt. Erst muss das Geld der fleißigen, deutschen Sparer noch verbrannt werden. Mit neuen Konjunkturpaketen, die Konsum per Gesetz vorschreiben - wie Gebäudesanierung für den Klimaschutz.

Staatsanleihen sind aus meiner Sicht hoch spekulative Anlagen. Trotzdem gelingt es immer wieder neue Staatsanleihen, also Schuldbrief von Staaten, an irgendwelche Dummköpfe zu verkaufen.

Ok - die Chinesen kaufen Staatsanleihen sämtlicher Länder auf. Sie sind das Welt-Deutschland. Sie kaufen nicht, sie geben Geld an ihre Kunden, damit sie chinesische Waren wieder einkaufen. Doch der größte Teil der Staatsanleihen dieser Welt ist in anderen Händen. Nur in welchen?

  • Kann es sein, dass Sie Staatsanleihen besitzen, wenn sie stolzer Besitzer einer privaten Lebensversicherung oder gar eines Riesterrenten-Sparvertrages sind? 
  • Haben sie wirklich Einblick, was Ihre Lebensversicherung mit ihrem Geld macht?
  • Vielleicht schlummert in ihrer Steuersparmodell-Fonds-Anlage auch ein Paket von Staatsanleihen aus aller Herrenländer?

Lehman lauert überall.Ich bezahlen nicht für Eure Krise, auch nicht mit Riester und Lebensversicherungen!


Schneeballsystem auf Staatsniveau

Deutschland schafft einen künstlichen Absatzmarkt, denn Versicherungen dürfen fast nur Staatsanleihen kaufen. Mittels Geldvermehrung wird so stückweise entschuldet, wodurch Rentner mit klassischen Lebens- und Rentenversicherung schleichend enteignet werden. Experten raten deshalb zu breit gestreuten Portfolios, denn sonst geht der Rentner mit dem Staat baden

Meinung des Autors zum Thema:

Vereinfachung für den Laien: Heute kann man für 1000€ Waren kaufen. Sind morgen 2000€ im Umlauf, können die Händler ihre Preise verdoppeln. Die Ware bleibt in Relation gleich teuer, nur hat leider nicht jeder plötzlich sein Geld verdoppelt. 
http://www.versicherungskritiker.de/2011/05/deutsche-staatsanleihen-sind-ein-risiko.html

1 Kommentar:

  1. Es müsste heißen,"Welcher Unwissende kauft eigentlich noch Staatsanleihen?"

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte