Dienstag, 26. Juli 2011

Anders Behring Breivik war Freimaurer - Ist das die neue Inquisition!

Eine neue Religion scheint sich auf der Welt breit zu machen. Sie nennen sich Symboljäger und beziehen ihr Wissen aus Hollywood und Drehbüchern. Sie deuten die Welt nach Symbolen und in jedem Zacken eines Logos oder Wappens sehen sie den Teufel höchst persönlich. Sie werden zu Lehrern der Symbole und geben so leeren Zeichnungen eine Kraft, die sie gar nicht haben.

Ein Bild von Anders Behring Breivik mit einer angeblichen Freimaurer-Tracht löst panische Hysterie im Internet aus. Heute wird derjenige als unaufgeklärt bezeichnet, der sich nicht an irgendwelchen Symbolen festbeißt. Eine weltbestimmende, unverrückbare Elite beherrscht die Welt. Sie ist nur dazu da, uns zu drangsalieren und uns hinters Licht zu führen. Es scheint gerade zu, ihr Hobby zu sein.




Lassen sie mich etwas abschweifen, in die Zeit der Tempelritter und Kreuzritter. Sie waren nichts anderes als Raubritter, die einen Glauben und einen Fanatismus vor sich herschoben, um rauben und plündern zu können. Der Kampf ums Heilige Land war nur ein Vorwand sich zu bereichern. Der damalige Orient war reich an Schätzen, die Kreuzritter und deren Soldaten als Lohn behalten durften. Sie steigerten ihren Markt-Wert, indem sie angeblich Reliquien aus dem "Heiligen Land" in ihre Heimat brachten, die heute z. T. noch angebetet werden. So gewannen sie an Macht und das hieß, sie erhielten Länderei und eine Vielzahl von Menschen, die von ihnen abhängig waren. Ist heute mit einer Fabrik inkl. Belegschaft zu vergleichen.




Auch damals nahmen sie sich gegenseitig ihr Hab und Gut durch Krieg und Denunziation am Königshof und dem Papst weg. Der Höhepunkt war die Inquisition. Sogar der kleine Mensch durfte sich daran beteiligen, angefacht von Angst und Schrecken; im Glauben den Teufel zu bekämpfen. Grundlage dafür war das Lehren von Symbolen und Verhaltensmustern, die auffällig waren. Das Eigentum ging danach an den König, Fürsten, Papst und an den Gerechten, der den Ungerechten enttarnte.  Gab die Kuh keine Milch mehr, war im Glauben des kleines Menschen, die Hexe schuldig und nicht das schlechte Futter. Heute ist es Haarp, das jedes Naturereignis zum menschlichen Angriff macht. Wir sind Getriebene von Hollywoodproduktionen und Abenteuerromane. So werden wir zum Instrument simpler Manipulation. Wer Angst hat, hört auf zu denken. Das funktioniert heute wie damals. 

Das ungebildete Volk zuckt heute wie damals vor den Symbolen ehrfurchtsvoll zusammen und ergibt sich alleine aufgrund von irgendwelchen Flaggen, Mythen und Zeichen, den angreifenden Heeren - die nur als Befreier kommen und in Wahrheit plündern und ausbeuten. Der Massen Wille lässt sich mit Horrorgeschichten von bösen Herrschern steuern und macht sie so zu willigen Soldaten, die sich als Freiheitskämpfer sehen, um sich dem nächsten unterwerfen zu können. Wichtig ist vor allem eine attraktive Geschichte zu erfinden, die plausibel Kling und die Bedürfnisse im "normalen" Leben berührt.

Es sind moderne Roobin Hoods, die für den nächsten - aber wahren - König kämpfen und so die Reichen berauben, um Arme zu beschenken. (Funktioniert mit Wahlgeschenken auch). Der neue Kämpfer ist also nichts anderes als ein Inquisitor damals im Namen des Papstes. Ein williges Instrument, die Ordnung aufrecht zu erhalten, die er eigentlich verabscheut. Am Ende steht der Lohn von Macht und Ruhm. Mit Speck fängt man eben Mäuse und das war schon immer so. Der Speck lockt, die Ratten nennen und glauben sie seinen die Gerechten. Das nennt sich heute Motivation zur Selbsterkenntnis im Auftrag des Chefs. 

Die heutigen Bilderberg-Freimauerer-Aufklärer sind nichts anderes als Symbol-Lehrer. Sie lehren, das was vor Jahrhunderten die Menschen in Angst und Schrecken versetzte und diese Zeit soll offensichtlich wieder kommen. Sie unterrichten die Massen über Symbole, die eigentliche keine Macht haben. Sie erhalten erst Macht durch Angst, indem erklärt wird, dass hinter diesem simplen eine angebliche Macht steckt, die im Grund nur Macht und Einfluss ist, wie bei jedem anderen der keine Symbole benötigt.  Sie werden zu Jüngern einer Sache, die gar nicht mehr existiert.

Helf ich Dir, hilfst du mir

Freimaurerei ist Nostalgie. Erschaffen in Hollywood und unzähligen Historie-Romanen, die keinen historischen Hintergrund haben. Zu allen Zeiten haben sich gleich Mächtige zu Verbünden zusammengeschlossen, um gemeinsam ihre Eigentümer zu schützen oder gar zu mehren. Wir kennen diese Vereinigungen als Studienbruderschaften (helf ich dir, hilfst du mir = Tauschbörse) bis hin zur modernen Handelskammer. Mitglied wird nur der, der auch der Gemeinschaft von Vorteil sein kann. Nicht einmal der kleinste Sportverein wählt den ärmsten Hartz4-Empfänger zum Vorstand. 

Diese Gemeinschaften sind lose Interessengemeinschaft, deren Zusammensetzung wechselt, wie die wirtschaftliche Lage es notwendig macht.  Es sind reine Gewinnschöpfungsinteressengemeinschaft. Im Volksmund heißt das ganz einfach Vetternwirtschaft.

Jeder ist bestrebt, sich solchen Genossenschaften, Vereinen oder Kreisen anzuschließen und wenn es nur der Golfclub um die Ecke ist, um in "höhere Kreise" eintauchen zu können, um einfacher Geschäfte machen zu können. Wir sind also alle Bilderberger und hegen die Hoffnung, bis in die höchsten Zirkel aufsteigen zu können. Dafür brauchen wir Unterstützer, Gläubige, die glauben, wir könnten die Welt besser machen, als die anderen. Wir vergessen dabei, dass eine ungerechte Wertegesellschaft niemals gerecht werden kann, egal wer sie beherrscht. .... Weil keiner sich Gedanken darüber macht, was eigentlich die Berechtigung für Herrschen erteilt. Die Demokratie glaubt, sie herrscht. Sie herrscht aber nur über die Rechte zur Zwangsabgabe, die am Ende für wirtschaftliche Zwecke verwendet werden, weil die eigentlichen Herrscher wie im Mittelalter noch die Zügel in der Hand halten. Dazu muss man keine Freimaurer, Illuminati oder sonst was sein.


Freimaurer, Bilderberg und sonstige Eliten sind auch Hamsterradläufer

Im Grunde bewegen sich diese angeblichen elitären Kreise im gleichen Hamsterrad wie wir auch. Sie verfügen nur über eine effektivere Gangschaltung, die ihnen das Rennen erleichtert und genau aus diesem Grunde, will jeder in eine solche "Bruderschaft". Das sie aber nicht jeden reinlassen, werden sie zum Feindbild, mit der Hoffnung sie zerschlagen zu können, damit deren Vorteile sich auf mehr Menschen verteilt. 

... das ändert nix an der Tatsache, dass neue Bruderschaften entstehen werden, weil keiner danach fragt WAS Menschen überhaupt die Macht gibt, sich im Klassendenken zu vereinigen. Es geht beim kleinen Menschen wie beim großen Menschen lediglich und grundsätzlich immer nur darum sich etwas anzueigenen, was einem anderen gehört. Das ist das Grundprinzip des Kapitalismus, als ist dieser so alt wie das erste Schriftstück, auf das sich gesamte Welt beruft. Wir kennen nichts anderes, deshalb ist es eine Art göttliche Bestimmung,

Herrscher von Gottes Gnaden - heute von Volkes Gnaden

Das ging im Mittelalter so weit, dass Fürsten behaupten konnten, sie seinen von Gott eingesetzt. Ritter erhielten diese göttlichen Status durch Schenkungen des König, der anderen Fürsten dafür etwas wegnahm. Das ist Günstlingspolitik oder aber Vetternwirtschaft.

Wer sich also mit der Symbolik verwirren lässt, wird nie im Stande sein, zu erkennen, WAS ihnen tatsächlich die Macht gibt zu  herrschen. Sie können lediglich herrschen, weil wir akzeptieren, dass sie ein Vorrecht auf Aneignung haben. Dies wurde etwas durch das Geldsystem relativiert. Es machte den Anschein von Gleichberechtigung in einem Unrechtssystem.

Das ist das Wissen der Eliten. Sie wissen ganz genau was ihnen die Macht gibt und sie verschleiern es hinter Symbolen und Ritualen. So wird das Volk verwirrt und rennt im Dunst des Nebels durch die Welt ohne die Ursache zu erkennen. Wer also Freimaurer als die Urheber aller Macht sieht oder die Bilderberg und was weiss ich nicht noch alles - ist ein NEBELRENNER ohne Rast und Ziel. Am Ende wir er zu einem Apostel, der neue Lehren von Macht verkündet und das ganze System auch noch am laufen hält.

Wir sind wieder in der göttlichen Ordnung ....

Genau das war der eigentlichen Grund der Bauernaufstände im 15. Jh. Sie hatten die Ursache für Herrschen erkannt. Sie sahen was Herrschen möglich macht und sie wollten es abschaffen - nicht die Könige und Fürsten. Sie wären abgeschafft gewesen, wenn das Grundprinzip geändert worden wäre.

Für diese Erkenntnis wurden dahin gemetzelt und geschlachtet. In die Geschichte ging es als plumper Reformationkrieg ein und der eigentliche Verräter, Martin Luther, wurde zum Helden und zum Begründer einer neuen Religion. Ich bezeichne das GERONIMO-Effekt.

Kommentare:

  1. Heute ist es Haarp, das jedes Naturereignis zum menschlichen Angriff macht.

    Man kann es halt nicht mehr unbedingt differenzieren!
    Da macht dieses teuflische Werkzeug so monströs.

    Im übrigen wäre es vielleicht nicht verkehrt, sich ein wenig mit den technischen Möglichkeiten dieses Tools vertraut zu machen.

    Spezialisten bestimmen mit 20 Watt-Anlagen jede geographische Formation im Boden, in dem sie ihn zu schwingen bringen.
    Schwingung erzeugt auch Wärme.
    Wärme kann auch Wasser erhitzen.
    Erhitztes Wasser kann auch den Zustand wechseln...

    Mit Tools wie Haarp machst du das Wetter, wie du es brauchst, und sagst dann, wir müssen das Klima schützen - jeder muss bezahlen, damit wir es um 0,028123 Prozent-Grad-Bereich halten. Merkst du die Perfidie?

    AntwortenLöschen
  2. Davon abgesehen zeichnet sich ab, dass dieser Breivik genauso ein Tool war und vielleicht mit Drogen/Gehirnwäsche dahin gebracht wurde, das zu tun, was Geheimdienste tun.

    AntwortenLöschen
  3. ... aber im Grund geht es doch auch wieder um Macht und Recht auf Aneignung bzw. um die Macht Recht zuerlassen, also um zu herrschen.

    Daran wird sich auch nichts ändern, solange wir Werten eine solche Macht zusprechen, die herrschen erlauben und RECHT machen.

    Es reicht nicht aus Unkraut zu mähen, man darf ihm keine Nahrung geben, um zu machen ... oder?

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Europa, Haarp, Chemtrails, etc, etc...kann sein, dient aber nur als Ablenkung der tatsächlichen prozesse die hier laufen und die nur wir ändern können. Ob ich nen blauen, roten oder gelben König habe, ich tausche doch nur den König aus, nicht aber das System an sich... Konzentrieren wir uns auf das Wesentliche, wie können wir eine neues Wetesystem etablieren, in dem Herrschaft, Vorrecht und Unterdrückung keine Grundlagen mehr haben und nicht auf das was wir eh wissen.

    AntwortenLöschen
  5. Vor 20 Jahren habe ich dieses Buch
    gelesen:
    Im Namen Gottes? Der mysteriöse Tod des 33- Tage- Papstes Johannes Paul I. Tatsachen und Hintergründe
    zu Freimaurern und Vatikan.
    http://www.scribd.com/doc/4600269/Yallop-David-Im-Namen-Gottes
    dann sollte man den Spiegel befragen.
    http://www.youtube.com/watch?v=QTjpU2MJ5Gk
    damit wird das Spinnennetz mal sichtbar. Zu viele Politiker sind
    HochgradFreimaurer.
    noch ein Hinweis auf die ESM-Petition - mal Flagge zeigen.
    http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=48508929

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank Politprofiler,
    man merkt dir an das du dir richtig Mühe gibst.
    Es sind wirklich viele tolle Beiträge auf deiner Seite und wie ich finde eine gute Alternative zu den Massenmedien.
    MACH WEITER SO!!!

    AntwortenLöschen
  7. Der sklave wil nicht frei sein.er will aufseher werden

    AntwortenLöschen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte