Dienstag, 24. Juli 2012

Christian Wulff + Mappus: Das Nord-Süd-Team muss mit samt ihrer Partei auf die Anklagebank

Ex-Bundespräsident Christian Wulff hat sich in der Öffentlichkeit rar gemacht. Die unscheinbare Brille abgelegt und zur Retro-Riesen-Horn-Brille in schwarz gegriffen. Das macht ihn aus modischer Sicht attraktiver; reiht ihn aber gleichzeitig in die Brillen-Politiker-Riege der 1970er ein. In denen bereits Helmut Kohl mit dem schwarzen Kassengestell seine erste Auftritte hatte.



Daher steht seine Brille auch für Vergangenheitsnostalgie. Christian Wulff ging als Schmarotzerpräsident unrühmlich in die deutsche Geschichte ein. Er ließ keine Gefälligkeit von Geschäftsleuten aus. Feierte mit der Filmbranche entspannt auf dem Oktoberfest in München, ließ sich bei aushalten und erklärte in der Öffentlichkeit dubiose Rechnungsbegleichungen in Bar ohne Quittung. Gleichzeitig regnete es in NRW Landeskredite und Zuschüsse für viele seiner angeblichen, privaten Freunde oder soll man sie Partei-Gönner nennen?

Neben Wulff und Mappus gehört die CDU auf die Anklagebank



Sein größter Freund war ein Schweizer Geschäftsmann. Wulff nennt ihn väterlichen Freund. Er lieh ihm 500.000 Euro als Privatkredit. Transferiert mit einem anonymen Bundesbankscheck, damit keiner der Bankangestellten erfährt, wer den Ministerpräsidenten finanziert. Noch schlimmer ist es aus meiner Sicht: Keiner weiss woher das Geld tatsächlich stammt. Während in NWR-Steuersünder-CDs aufgekauft werden, schließt die CDU bundesweit Negativgeschäfte für die Landeskassen ab und keiner überprüft die Spendenkonten dieser Partei.

Naja - Schwarzgeld wird auch bei einer Partei nicht in den offiziellen Büchern verbucht. Das kennen wir noch vom Spendenskandal 2000 und dem berühmten Ehrenwort unseres Wiedervereinigungskanzlers "Helmut Kohl".

All zu gerne würde Wulff über diese Geschichten Tonnen weise den Schnee von Gestern darüber kippen. Vor allem weil immer nicht nicht geklärt ist, was im Nord-West-Dialog zwischen Baden-Württemberg und NRW gemauschelt wurde.


Wo ist die Schwarzgeld-CD der CDU?

In Baden-Württemberg steht Ex-Ministerpräsident Mappus im Visier der Justiz. Er soll im vollen Besitz seiner geistigen Kräfte die EnBW-Aktien überteuert mit Steuergelder in die Landeskasse überführt haben. Das reißt mit ca. 800 Millionen ein weiteres Riesenloch in die nun von Rot-Grün geführtes Landeskasse der Baden-Württemberg. Der Lobbysumpf der CDU ist bundesweit und schier nicht mehr überschaubar.

Hier ist dringend Aufarbeitung angesagt und zwar mit tiefgreifenden juristischen Folgen die Hauptdarsteller. Dies sollte allerdings nicht als Privatangelegenheit der damaligen Politiker von ihrer Partei abgehandelt werden, sondern muss im Zusammenhang mit der Partei gesehen werden. Schließlich gehören viele der angeblichen Privatenfreunde unserer Politiker zu den großen Parteispendern und Gönnern der der CDU.


Schweiz muss private Kontodaten der deutschen Politiker veröffentlichen

Unlängst hieß es aus der Schweiz, dass man überlege, Kontodaten der deutschen Kollegen zu veröffentlichen. Ich sage nur: "Ich bitte darum, liebe Schweiz!"  ... auf der anderen Seite frage ich mich: "Warum haben deutsche Politiker Schweizer Konto und werden diese, falls sie auf den gekauften Steuer-Sünder-CD enthalten sind, auch angezeigt oder drückt man da, wie ein oder zwei oder drei Augen zu?






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich setze hier Kritikpunkte zur aktuellen Wertelehre (System) an. Einige werden sich davon persönlich in ihrer Meinung zur Umverteilung der Gewinne angegriffen fühlen. Bitte verwechseln Sie "freie Meinungsäußerung" nicht mit einem nicht existierenden Recht auf Beschimpfung und Diffamierung.

Heute ist Politik nur ein Wirtschaftsdiskussion: Wer hat das beste Konzept zur Umverteilung der erzeugten Gewinne in der Marktwirtschaft. Doch diese Diskussionen werden hier nicht mehr geführt. Sie wurden als sinnlos erkannt und sind daher abgeschlossen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Neueste Meldungen

Regelmässige Leser

Internetradio

mit politischen Themen und Hintergrundinformationen, die in den Mainstreammedien verschwiegen werden oder als Halbwahrheiten publiziert werden von keuronfuih

Politprofiler (keuronfuih) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Beweggründe der Politik aufzudecken, denn Systemkritik scheint in unserer Medienlandschaft der Selbstzensur zum Opfer gefallen zu sein.

Alles was in der Politik passiert ist von Langer Hand geplant, das ist nicht nur ein Spruch sondern die Wahrheit. Aber warum entscheiden sich unsere Politiker immer mehr gegen das Volk und für die Wirtschaft?

Bilden Sie sich Ihre Meinung selbst, aber geben Sie sich die Möglichkeit, alle Hintergründe zu erfahren.

Wir stellen hier nicht den Anspruch, alles zu wissen, aber bemühen uns, alles, was wir in Erfahrung bringen können zu publizieren.
---------------------------------------------
Ravensburg, Friedrichshafen, Lindau, Tübingen, Freiburg, Lörach, Memmingen, Augsburg, Ulm, Keuronfuih, Politprofiler, Wertelehre, Umwertung der Werte